Seite 6: Fazit

Das be quiet! SFX L Power 500W kann im recht spärlich besetzten Marktsegment von SFX-L-Netzteilen einen guten Eindruck hinterlassen und stellt eine attraktive neue Alternative zu den bereits verfügbaren Modellen dar. Auch wenn es in keiner Disziplin neue Bestwerte setzen kann, so bringt das be quiet! SFX L Power 500W ein gutes und ausgewogenes Gesamtpaket mit. Hervorzuheben sind insbesondere die gute Ausstattung mit modularem Kabelmanagement und vier PCI-Express-Anschlüssen sowie der im niedrigen Lastbereich sehr leise Betrieb. Weiterhin bietet es eine solide 80PLUS-Gold-Effizienz und stabile Ausgangsspannungen mit angenehm niedrigen Ripple-/Noise-Werten.

In den SFX-L-Power-Modellreihe, welche neben dem 500W- auch ein 600W-Modell umfasst, setzt be quiet! moderne Technik mit Resonanzwandler-Topologie und DC-DC-Wandlern ein. Auch durch die Verwendung japanischer Kondensatoren und eines Lüfters mit FDB-Lagerung kann be quiet! einen guten Eindruck hinterlassen. Der Formatfaktor SFX-L ist sicher etwas speziell und die Anzahl der entsprechenden Gehäuse auch gering, aber er scheint sich seinen Platz im Markt gesichert zu haben. Mit einem Straßenpreis von ca. 90 Euro ist das be quiet! preislich auch recht attraktiv aufgestellt

 

EH bequiet sfx l power 500w 500px

 

Positive Punkte bei dem be quiet! SFX L Power 500W

  • gute Leistungsfähigkeit
  • stabile Ausgangsspannungen, niedrige Ripple-/Noise-Spannungen
  • solide 80PLUS-Gold-Effizienz
  • sehr leise bei niedriger bis mittlerer Last
  • sehr gute Ausstattung (4x PCI-Express, 6x SATA, 3x Molex) mit voll-modularem Kabelmanagement
  • qualitativ gute Komponenten
  • funktionierende Schutzschaltungen

Negative Punkte bei dem be quiet! SFX L Power 500W

  • -