Seite 8: Fazit

Irgendwie ist es gemein von Corsair, zwei so gute Netzteile parallel anzubieten. Beide sind als sehr gelungen zu bezeichnen und eine Kaufempfehlung wert. Da aber ein "beide kaufen!" bei PC-Netzteilen nur wenig Sinn macht, muss der potentielle Käufer eine Auswahl treffen, wobei es ja auch noch andere Netzteile auf dem Markt gibt. Fangen wir bei der abschließenden Betrachtung erst einmal bei den Gemeinsamkeiten an:

Sowohl das AX760 als auch das AX760i bieten ein sehr gutes Gesamtpaket ohne wirkliche versteckte Schwächen. In Sachen Effizienz zeigen sie beide Bestwerte und liegen auf einem absoluten Spitzenplatz. Ebenso verfügen sie über perfekt ausgeregelte Ausgangsspannungen, welche auch unter der Lupe des Oszilloskops betrachtet noch überzeugen können. Ihre Ausstattung ist für diese Leistungsklasse sehr gut: Voll-modulares Kabelmanagement, sechs PCI-Express-Anschlüsse und reichlich SATA-/Molex-Stecker sind mit an Bord. Beide Netzteile arbeiten insgesamt auch recht leise und werden von Corsair mit einer Herstellergarantie von sieben Jahren ausgestattet. In den Kerndisziplinen herrscht nüchtern betrachtet also Gleichstand, aber ein paar kleine, womöglich kaufentscheidene Unterschiede gibt es doch.

Corsair AX760

Das AX760 bietet die einfach zu benutzende Option, die Lüftersteuerung per Kippschalter von semi-passiv auf aktiv umzustellen. Durch den hochwertigeren Lüfter machte es im Lautstärkevergleich auch eine etwas bessere Figur als das AX760i. Ebenfalls ist der (bei guten Bedingungen) bis hin zu mittelhoher Last mögliche Passivbetrieb zu erwähnen. Für wen wäre also das AX760 die bessere Wahl?

ax02s

Das AX760 empfiehlt sich für diejenigen, die die Möglichkeiten von Corsairs-Link-Schnittstelle nicht benötigen, sondern einfach nur ein perfekt funktionierendes Netzteil verbauen möchten. Durch die besonders hohe Effizienz im niedrigen Lastbereich und die weiten Betriebsbereich im Passiv-Modus bietet sich das AX760 auch für Rechner an, bei denen Stromverbrauch und Lautstärke-Entwicklung im Idle eine Rolle spielen. Vielleicht legt der eine oder andere auch Wert auf eine ausgereifte Technik eines Herstellers (Seasonic), welcher im Premium-Segment schon lange den Ruf eines "Top-Brands" hat.

Positive Punkte beim Corsair AX760

  • hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen, sehr geringe Ripple-/Noisespannungen
  • sehr gute Effizienz, 80PLUS Platinum
  • sehr gute Ausstattung mit voll-modularem Kabelmanagement und sechs PCI-Express-Anschlüssen
  • sieben Jahre Herstellergarantie 
  • lautlos/sehr leise bis hin zu mittlerer Last
  • Umschaltmöglichkeit zwischen semi-passiver und aktiver Lüftersteuerung
  • besonders hoher Wirkungsgrad bei niedrigen Lasten

Negative Punkte beim Corsair AX760

  • (Preis)

EH Corsair AX760 500px 

 

 

 

Corsair AX760i

Das AX760i bietet ein Interface zu Corsairs "Link"-System, worüber sich Verbrauchswerte auslesen, Strombegrenzungen setzen und einige weitere Optionen konfigurieren lassen. Der nötige Adapter wird mitgeliefert und es besteht die Möglichkeit, das Netzteil in ein System-weites Link-System zu integrieren. Auch wenn "Link" vielleicht noch nicht völlig ausgereift ist, Potential hat das System auf alle Fälle.

ai03s

Wer also etwas in Richtung Corsair Link plant, für den gibt es keine Alternative zu Corsairs AXi-Serie. Aber auch jeder User, der Spaß an den Möglichkeiten hat, die ein "intelligentes" Netzteil mit sich bringt, sollte die AXi in Betracht ziehen. Durch die besonders gute Effizienz im mittleren bis hohen Lastbereich, bietet es sich indirekt natürlich auch für die entsprechende Nutzung an. Corsair scheint mit diesem Netzteildesign von Flextronic eine sehr gute Wahl getroffen haben.

Positive Punkte beim Corsair AX760i

  • hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen, sehr geringe Ripple-/Noisespannungen
  • sehr gute Effizienz, 80PLUS Platinum
  • sehr gute Ausstattung mit voll-modularem Kabelmanagement und sechs PCI-Express-Anschlüssen
  • sieben Jahre Herstellergarantie
  • Corsair-Link-Schnittstelle (Integration in Link-System)
  • Hardware-Monitoring (Auslesen von Spannungen, Leistungen, Drehzahl)
  • Möglichkeit, selbst OCP-Werte festzulegen
  • besonders hoher Wirkungsgrad bei höheren Lasten
  • semi-passiver Lüftermodus (bis ca. 30%), oder Drehzahl über Link-Interface konfigurierbar

Negative Punkte beim Corsair AX760i

  • (Preis)

 EH Corsair AX760i 500px