Seite 4: Fazit

Func rundet sein Gaming-Portfolio mit dem Headset HS-260 ab, das voll und ganz auf den Gaming-Einsatz zugeschnitten wurde.

Func-typisch kommt das Headset mit einer schicken Optik daher und setzt auf eine Mischung aus schwarzem Softtouchlack und einem Kunststoff in Anthrazit. Alles in allem kann das HS-260 damit optisch überzeugen, und auch die Materialgüte liegt auf einem ansprechenden Niveau. Einzig der für den Kopfbügel verwendete Kunststoff könnte haptisch noch ein wenig hochwertiger ausfallen.

func hs260

Func setzt beim HS-260 auf eine geschlossene, ohrumgreifende Bauweise und legt erfreulicherweise zwei Arten von Ohrmuscheln bei. Eine Version ist mit Velour bezogen, eine zweite mit Leder. Die Nylon-Variante bietet für unseren Geschmack eine gute Mischung aus Abschottung und Wahrnehmung der Umwelt, während letztere Version deutlich stärker isoliert. Die Bedienung des Headsets erfolgt über ein kleines Drehrad an der linken Ohrmuschel, das Mikrofon lässt sich direkt am Träger stumm schalten. Diese Art der Bedienung hängt damit zusammen, dass sowohl das Kabel als auch das Mikrofon abnehmbar sind und noch dazu auf beiden Seiten des Headsets angeschlossen werden können – so kann das Headset besser auf den eigenen Geschmack angepasst werden. Der Nachteil gegenüber einem versenkbaren Mikro: es besteht die Möglichkeit den Aufnahmearm zu verlegen.

Beim Klang hält das HS-260 mehr oder weniger, was Func verspricht: eine Abstimmung auf den Gaming-Einsatz. Entsprechend werden Höhen und Tiefen überbetont, während der Mitteltonbereich vom präsenten Bass „zugematscht" wird und so Details verloren gehen, was beim Gaming nicht sonderlich stört, denn dort bietet das HS-260 einerseits einen spektakulären Klang. Andererseits stört eine gute Ortbarkeit der Gegenspiele bei der Musikwiedergabe umso mehr, denn die meisten Songs wirken durch den extremen Bass ein wenig dumpf.

Alles in allem ist das Func HS-260 ein gutes Headset, das gerade mit seiner flexiblen Anpassung, der guten Bedienung und der schicken Optik punkten kann. Klanglich wiederum reiht es sich mit seinem Sounding in die Vielzahl der Gaming-Headsets ein. Zum reinen Spielen mag das reichen, wer mit seinem Headset aber auch Musik hören möchte, fährt mit einem etwas neutraler abgestimmten Gerät besser.

Positive Aspekte des Func HS-260:

  • Schicke Optik
  • Leder- und Velourohrmuscheln im Lieferumfang
  • Mikrofon und Kabel abnehmbar und auf beiden Seiten nutzbar

Negative Aspekte des Func HS-260:

  • Starkes Sounding