Seite 4: ESI uniK 05 - Fazit

ESI schafft mit den uniK 05 den Einstieg in höhere Preissegmente. Jedoch sollten zumindest diejenigen, die planen unsere Kandidaten im Studio einzusetzen, genauer aufpassen. Rein im Hinblick auf Optik und Verarbeitung sind die uniK 05 ohne jegliche Fehler. Das Design ist für unseren Geschmack gut gelungen und das Gehäuse durchgänging sauber verarbeitet.

Auch die ungewöhnliche Chassisbestückung in diesem Preissegment mit Bändchenhochtöner und Kevlar Tiefmitteltöner bewies sich klanglich definitiv nicht als Reinfall. Hoch- und Mittelton machen einen sehr klaren gut aufgelösten Eindruck und werden von einem kontinuierlich präzisem Bassbereich vervollständigt. Die Bühnendarstellung ist relativ breit, dafür aber in der Tiefe nicht ganz so ausgeprägt, wie wir es uns gewünscht hätten.

k-IMGP2266Anzumerken ist für den Heimanwender, dass sich die Lautstärkeregler monitor-typisch auf der Rückseite befinden, sodass eine entsprechende Tastatur mit Multimediaknöpfen empfehlenswert ist. Zum anderen eignen sich unsere Testkandidaten nicht zur Benutzung in der Nähe von Smartphones, da sie nicht entsprechend geschirmt sind. Ebenso ärgerlich ist das Grundrauschen, welches zwar definitiv leiser ist als noch bei der nEar-Serie, aber trotzdem noch bemerkbar ist.

Der Studio-Anwender sollte mit den ESI aufpassen, dass er die Hochtonlastigkeit im Hinterkopf behält, damit seine Stücke auf anderen Lautsprechern nicht allzu dumpf klingen. Des Weiteren klingen die uniK 05 auch mit Musik relativ schlechter Qualität noch erstaunlich gut, was zwar für den schlichten Musikhörer ganz gut sein mag, im Studio aber weniger vorteilhaft ist. Alles in allem bietet ESI mit den uniK 05 eine schöne Ergänzung des eigenen Sortiments, welche für circa 200 Euro pro Stück den Besitzer wechseln. Das Preisleistungsverhältnis ist in unseren Augen ähnlich gut wie das der älteren nEar-Reihe.

Positive Aspekte der ESI uniK 05:

  • klanglich gut
  • Wiedergabe von Musik schlechter Qualität erstaunlich gut
  • gelungene Optik und Verarbeitung

Negative Aspekte der ESI uniK 05:

  • relativ lautes Grundrauschen
  • keine Abschirmung