Seite 5: Fazit

Der ASUS ROG PG258Q ist ein High-End-Gaming-Display, wie es aktuell im Buche steht. Das Gehäuse ist nicht nur hochwertig verarbeitet, es dürfen natürlich die diversen Eye-Catcher in Form von kupferfarbenen Elementen, einem auffällig designten Standfuß und eines netten Beleuchtungs-Feature nicht fehlen. Das bekannte ROG-Logo kann auf die Schreibtisch-Oberfläche projiziert werden. Aber auch fernab der reinen Gaming-Optik kann der 25-Zöller punkten, denn das Panel bietet sehr schmale Rahmen, was es auch für ein Multi-Monitor-Setup interessant macht. Anschlusstechnisch wird Bewährtes geboten, dafür werden die Anschlüsse hinter einer Blende versteckt, sodass die Optik auch dann nicht leidet, wenn der Monitor frei im Raum steht.

Groß geschrieben werden bei ASUS die ergonomischen Einstellmöglichkeiten. Der Monitor lässt sich großzügig in der Höhe verstellen, sodass auch großgewachsene Nutzer bequem vor dem Monitor sitzen können. Wer eine Hochformat-Darstellung bevorzugt, kann sich ebenfalls freuen, denn es gibt eine Pivot-Funktion. Nicht ganz so gut ist die eigentliche Bedienung des Monitors gelungen, denn die Einstellelemente wurden auf der Rückseite platziert, deren Beschriftung auf der Außenseite. Eine lange Eingewöhnung ist so vorprogrammiert. Das OSD ist dafür aber mit Sicherheit nicht verantwortlich, denn es ist logisch aufgebaut und bietet einen guten Funktionsumfang inklusive zahlreicher Gaming-Optionen

In unseren Messungen und subjektiven Tests zeigt sich, dass der ROG PG258Q ein exzellenter Gamer ist, gleichzeitig aber auch einen überzeugenden Allrounder abgibt. Das Highlight ist in jedem Fall der 240-Hz-Betrieb. Die richtige Hardware vorausgesetzt, vermittelt der ein enorm schnelles und direktes Spielerlebnis, was natürlich gerade bei extrem schnellen Games zum Tragen kommt und sicherlich einige E-Sportler anspricht. Mit G-Sync wird zudem Tearing zuverlässig beseitigt. Aber auch darüber hinaus kann das TN-Panel überzeugen. Es ist sehr hell, vergleichsweise homogen ausgeleuchtet und angenehm kontrastreich. Darüber hinaus ist es neutral abgestimmt. Da sehen wir gerne über die nicht optimalen Blickwinkel hinweg.

ASUS hat mit dem PG258Q ein Gaming-Display im Programm, das mit seiner maximalen Wiederholfrequenz eine Nische besetzt und sich diese Spezialisierung am Ende auch gut bezahlen lässt. Gemessen an der Leistung geht der Preis aber in Ordnung, denn ASUS konzentriert sich eben nicht nur auf eine maximale Wiederholfrequenz, sondern liefert ein rundum gelungenes Display ab. Dafür gibt es unseren Excellent-Hardware-Award.

Positive Aspekte des ASUS ROG PG258Q:

  • sehr schnell dank 240 Hz
  • keine Schlierenbildung
  • kein wahrnehmbarer Input-Lag
  • gute Bildqualität
  • Gaming-Features im OSD
  • gute Ergonomie-Funktionen

Negative Aspekte des ASUS ROG PG258Q:

  • hoher Preis
  • Bedienelemente könnten besser platziert sein