Seite 5: Fazit, Pro & Contra, Alternativen

Samsung möchte mit dem S27B971D-LED das Spagat zwischen Design und Leistung schaffen – und das gelingt dem südkoreanischen Hersteller in großen Zügen auch.

Wer einen Monitor für anspruchsvolle Aufgaben während des alltäglichen Einsatzes im Büro sucht, für den stellt der Samsung S27B971D-LED eine nahezu ideale Lösung dar. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei vor allem das dezente, aber dennoch schicke Design. Wem die Aluminium- und Chrom-Optik aus Plastik zusagt, der findet mit dem 27-Zöller von Samsung einen gut verarbeiteten Monitor, der als echtes Design-Highlight auf dem Schreibtisch dienen kann. Insbesondere in Hinblick auf den recht hoch angesetzten Preis bleibt jedoch zu sagen, dass uns hochwertigere Materialen, wie beispielsweise echtes Aluminium am Frontrahmen, deutlich besser gefallen hätten. Zwar ist es Samsung durch den Einsatz von hochwertigem Kunststoff gelungen, die Optik von gebürsteten Aluminium recht gut nachzubilden – ein genauerer Blick gibt aber dennoch schnell Aufschluss darüber, dass es sich nicht um Metall handelt. Die Stabilität des Displaygehäuses ist trotz des Plastiks hervorragend. So ist weder beim Neigen noch beim Verstellen der Höhe ein unschönes Knarzen zu hören, das auf eine mangelnde Verarbeitungsqualität schließen lassen würde. Insgesamt lieferte der S27B971D-LED in unserem Test also ein solides Bild hinsichtlich des Designs und der Verarbeitung ab, das lediglich noch durch hochwertigere Materialien etwas aufpoliert werden könnte.

Technisch konnte der S27B971D-LED durch sein PLS-Panel überzeugen, das die Farben durch die bereits im Werk vollzogene Kalibrierung äußerst natürlich darstellt. So ergab unsere Messung zur Farbreproduktion eine maximale Farbabweichung von einem Delta E, was als ein sehr gutes Ergebnis einzustufen ist. Die LED-Hintergrundbeleuchtung schafft eine maximale Leuchtdichte von 256 cd/m² und erreicht so die in den Spezifikationen angegebene Maximalhelligkeit von 300 cd/m² nicht. Dafür punktet die Hintergrundbeleuchtung durch eine hohe Gleichförmigkeit, sodass lediglich geringe Helligkeitsunterschiede über der gesamten Displayfläche auszumachen sind. Die Farbtemperatur des Weißpunktes liegt in der Displaymitte bei guten 6537 Kelvin, schwankt über die gesamte Anzeigefläche gesehen aber etwas. Des Weiteren zeigte unsere Messung zum Kontrast, dass dieser mit 727:1 etwas zu gering ausfällt. Der für Spieler interessante Inputlag fällt mit sieben Millisekunden lediglich durchschnittlich aus. Beim Stromverbrauch erweist sich der S27B971D-LED mit 29,5 Watt im Vergleich zu anderen 27-Zoll-Modellen nicht gerade als Top-Empfehlung für alle Sparfüchse. Dafür bietet Samsung mit einem Öko-Modus eine Möglichkeit, den Stromverbrauch ohne komplizierte Einstellungen im OSD senken zu können.

Positive Eigenschaten des Samsung S27B971D-LED:

  • gut verarbeitetes Plastik-Gehäuse, ansprechendes Design
  • hochwertige Ergonomie-Features (Neigefunktion, Höhenverstellung)
  • dezent integrierte Steuerelemente, übersichtliches OSD
  • bereits im Werk vollzogene Kalibrierung
  • sehr gute Farbdarstellung und gleichmäßige Hintergrundbeleuchtung
  • Software für Kalibrierung und MultiScreen-Setup im Lieferumfang

Negative Eigenschaften des Samsung S27B971D-LED:

  • keine Pivot- und Schwenkfunktion
  • nur USB-2.0- statt USB-3.0-Hub
  • geringer Kontrast und geringere Leuchtdichte als angegeben
  • recht hoher Stromverbrauch

Alternativen

Im 27-Zoll-Sektor bietet der Markt einige Monitore, die auf das professionelle Arbeiten ausgerichtet sind. Mit dem ViewSonic VP2770-LED (Test: ViewSonic VP2770-LED - Gemacht für Profis) hatten wir ein solches Modell bereits im Test, das durch seine gute Bildqualität und hochwertige Verarbeitung überzeugen konnte. Anders als der Samsung S27B971D-LED verfügt der ViewSonic VP2770-LED zudem über eine Schwenk- und Pivotfunktion, die im Büroalltag gerade beim Arbeiten mit längeren Dokumenten von Vorteil sein kann. Des Weiteren verfügt der 27-Zöller von ViewSonic über zwei USB-3.0-Ports, die sich deutlich besser als die USB-2.0-Anschlüsse zum Übertragen von Daten eignen.

Etwas zurückstecken müssen Käufer des ViewSonic VP2770-LED jedoch beim Design. Während der Samsung V27B971D-LED durch sein schlankes und modernes Gehäuse überzeugen kann, verfügt der VP2770-LED lediglich über ein sehr einfaches Äußeres in grau-schwarzer Farbe.