Seite 1: Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming im Test - ein effizienter Gaming-Unterbau

gigabyte ga x99 ultra gaming 4 logoDass Gigabyte ebenfalls in der Lage ist, sehr gute Mainboards zu entwickeln, haben die Taiwaner schon zuhauf unter Beweis gestellt. Und wie sollte es auch anders sein: Das Unternehmen mischt nach Intels Core i7-6950X-Launch weiterhin im X99-Segment mit und hat drei neue Modelle im Angebot. Neben dem GA-X99-Designare EX als High-End-Platine und dem GA-X99P-SLI als Einstiegsmodell, befindet sich dazwischen das GA-X99-Ultra Gaming aus der G1-Gaming-Serie, das mit einer ansprechenden Ausstattung viele Käufer finden möchte. Dieses Modell haben wir durch unseren Testparcours geschickt und es mit den anderen Probanden verglichen.

Das GA-X99-Ultra Gaming besitzt - wie in den meisten Fällen - ein PCB mit den ATX-Abmessungen, was den Vorteil der Kompatibilität zu vielen Gehäusen bietet. Auf der Platine selbst wurden nicht nur acht DDR4-DIMM-Speicherbänke und vier PCIe-x16-Steckplätze der dritten Generation und auf mechanischer Basis hinterlassen, sondern außerdem acht SATA-6GBit/s-Buchsen, eine SATA-Express-Schnittstelle und zwei verschiedene M.2-Anschlüsse verlötet. Als Ergänzung wurde sogar an einen U.2-Port gedacht.

Zum USB-Bereich gehören gleich zehn USB-3.1-Gen1-, vier USB-2.0- und zwei USB-3.1-Gen2-Schnittstellen. Abgesehen von einer adäquaten Soundlösung hat Gigabyte dem GA-X99-Ultra Gaming auch gleich noch zwei Gigabit-LAN-Ports spendiert, die dem einen oder anderen Power-User zugute kommen sollten. Wie es der aktuelle Trend so möchte, gehört auch eine ausgeprägte RGB-LED-Beleuchtung zum Lieferumfang. Die Taiwaner haben sich diesbezüglich ein Alleinstellungsmerkmal einfallen lassen, auf das wir noch gezielt zurückkommen werden. Insgesamt klingt das GA-X99-Ultra Gaming nach einem interessanten Unterbau für die Broadwell-E-Prozessoren.

img_5.jpg
Das Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming in der Übersicht.

Über die zahlreich gewählten Farbkombinationen der Mainboard-Hersteller lässt sich bekanntlich streiten. Gigabyte hat für das GA-X99-Ultra Gaming ein schwarzes PCB und überwiegend weiße Kühlkörper und einen ebenso weißes I/O-Panel-Cover mit einigen roten Akzenten vorgesehen. Die vier Hauptsteckplätze und die acht Arbeitsspeicherslots haben zudem eine Metallverstärkung erhalten. Das sieht nicht nur schick aus, sondern schützt auch die Slots vor mechanischen Beschädigungen.

Die Spezifikationen

Das Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming bietet folgende technische Eigenschaften:

Die Daten des Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
Gigabyte
GA-X99-Ultra Gaming
CPU-Sockel LGA2011-3 (OC-Sockel) (für Core i7-58xx/59xx und Core i7-68xx/69xx)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen 8 Stück
Straßenpreis ab 274 Euro
Homepage http://www.gigabyte.de/
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X99 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel)
Speicherausbau max. 128 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (3-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

4x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x16/x16/x8/x8) über Haswell-E/Broadwell-E-CPU
1x PCIe 2.0 x1 über Intel X99

PCI -
SATA(e)-, SAS- und 
M.2/U.2-Schnittstellen

1x SATA Express 10 GBit/s über Intel X99
8x SATA 6GBit/s über Intel X99 (6x SATA 6GBit/s mit RAID 0, 1, 5, 10)
1x M.2 (M-Key)mit PCIe 3.0 x4 über CPU (32 GBit/s)
1x M.2 (E-Key) mit PCIe 2.0 x2 über Intel X99 (10 GBit/s)
1x U.2 mit PCIe 3.0 x4 über CPU (32 GBit/s, nur mit einer 40-Lane-CPU nutzbar)

USB

2x USB 3.1 Gen2 (2x am I/O-Panel, 1x Typ-A und 1x Typ-C) über Intel Alpine Ridge (DSL6540)
10x USB 3.1 Gen1 (6x am I/O-Panel, 4x über Header), zwei über Intel X99, acht über 2x Renesas uPD720210
4x USB 2.0 (4x über Header) über Intel X99

Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN
1x Rivet Networks Killer E2400 Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin CPU-OPT/WPUMP-FAN-Header (regelbar)
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header (regelbar)

Das mitgelieferte Zubehör

Abgesehen vom Mainboard selbst liefert Gigabyte noch folgendes Zubehör mit:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Mehrsprachige Installationsanleitung
  • sechs SATA-Kabel
  • 2-Way-SLI-Bridge
  • 3-Way-SLI-Bridge
  • G-Connector
  • RGB-Header-Kabel
  • ein 3x8-Pin-zu-1x8Pin-Adapter (ATX 12V)
  • zwei Klettband-Kabelbinder
  • ein G1-Logo-Sticker
  • Kabelaufkleber
img_5.jpg

Neben den üblichen Pflichtbeigaben legt Gigabyte außerdem sechs SATA-Kabel, jeweils eine 2-Way- und 3-Way-SLI-Bridge, einen G-Connector, zwei Klettband-Kabelbinder und ein RGB-LED-Erweiterungskabel bei. Hinzu kommen noch jede Menge Kabelsticker, die die Orientierung erleichtern, ein G1-Sticker und auch ein Adapterkabel von 3x 8-Pin (weiblich) nach 1x 8-Pin (männlich).