> > > > How To: LGA1150-Mainboards von ASUS für Broadwell vorbereiten

How To: LGA1150-Mainboards von ASUS für Broadwell vorbereiten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Kompatible ASUS-Mainboards mit Intels Z97- und H97-Chipsatz

Seit dem Launch der Mainboards mit Intels 9-Series-Chipsätzen wurden von ASUS einige Platinen veröffentlicht. Von der regulären Desktop-Serie bis hin zur "The Ultimate Force"- und "Republic of Gamers"-Serie. Allesamt wurden sie bereits mit einem entsprechenden BIOS-Update versorgt, wodurch sie für die beiden Broadwell-Prozessoren vorbereitet wurden. Wir haben eine Tabelle angefertigt, in der alle Z97- und H97-Platinen von ASUS aufgelistet sind. Mit dabei haben wir das Minimum-BIOS für den Core i5-5675C und für den Core i7-5775C sowie auch die aktuellste BIOS-Version hinzugefügt. Der jeweilige Link führt direkt zur Downloadquelle von ASUS.

"Broadwell"-Support bei ASUS
Intel H97 Chipsatz Update-Methode
Modell ab BIOS aktuelles BIOS BIOS Flashback BIOS Updater
H97M-E 2302 2404 Nein Ja
H97-Plus 2402 2504 Nein Ja
H97M-Plus 2402 2502 Nein Ja
H97-Pro 2703 2802 Nein Ja
H97-Pro Gamer 2402 2407 Nein Ja
H97I-Plus 2502 2604 Nein Ja

 

Intel Z97 Chipsatz Update-Methode
Modell ab BIOS aktuelles BIOS BIOS Flashback BIOS Updater
Z97-P 2702 2803 Nein Ja
Z97-K 2502 2604 Nein Ja
Z97-K/USB 3.1 0313 0502 Nein Ja
Z97M-Plus 2604 2802 Nein Ja
Z97-AR 2205 2401 Nein Ja
Z97-C 2401 2406 Nein Ja
Z97-E 0602 0704 Nein Ja
Z97-E/USB 3.1 0317 0503 Nein Ja
Z97-Pro Gamer 2002 2106 Nein Ja
Z97-A 2205 2401 Nein Ja
Z97-A/USB 3.1 0501 2401 Nein Ja
Z97I-Plus 2502 2605 Ja Ja
Z97-Pro 2205 2401 Ja Ja
Z97-Pro(Wi-Fi ac) 2205 2401 Ja Ja
Z97-Pro(Wi-Fi ac)/USB 3.1 2303 2401 Ja Ja
Z97-Deluxe 2205 2401 Ja Ja
Z97-Deluxe/USB 3.1 0401 2401 Ja Ja
Z97-Deluxe(NFC & WLC) 2205 2401 Ja Ja
Z97-Deluxe/USB 3.1(NFC & WLC) 0401 2401 Ja Ja
Sabertooth Z97 Mark 2 2205 2401 Ja Ja
Sabertooth Z97 Mark 2/USB 3.1 2401 2401 Ja Ja
Sabertooth Z97 Mark 1 2205 2401 Ja Ja
Sabertooth Z97 Mark 1/USB 3.1 0401 2401 Ja Ja
Sabertooth Z97 Mark S 2205 2401 Ja Ja
Gryphon Z97 2205 2401 Ja Ja
Gryphon Z97 Armor Edition 2205 2401 Ja Ja
Maximus VII Ranger 2601 2702 Ja Ja
Maximus VII Gene 2601 2702 Ja Ja
Maximus VII Impact 2601 2702 Ja Ja
Maximus VII Hero 2601 2702 Ja Ja
Maximus VII Formula 2601 2702 Ja Ja

Generell empfiehlt es sich, gleich die aktuellste BIOS-Version zu flashen, da alle aufgelisteten Mainboards zugleich die Kompatibilität zu den USB-3.1-Erweiterungskarten von ASUS und zu NVMe erhalten. Wer jedoch einen von den beiden Broadwell-CPUs verbaut, sollte definitiv darauf achten, dass zumindest die Pflicht-BIOS-Version (Implement 5th-Generation Intel Core Processors code) installiert ist. Zugleich rät ASUS dazu, auf die aktuellsten Intel-Treiber zu setzen, damit ein reibungsloser Betrieb gewährleistet werden kann.

Wer nun aufgepasst hat, wird vielleicht festgestellt haben, dass das ASUS Z97-WS nicht aufgelistet ist. Laut der ASUS-Webseite gibt es aktuell kein entsprechendes BIOS-Update für die beiden Broadwell-CPUs.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 16.08.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
Zitat Child;23601292
Ist das jetzt Werbung?
Ja. Genau so umgeht man die redaktionell eigentlich vorgesehene Grenze zwischen Werbung und Inhalt. Auch wenn ich persönlich das als unschön empfinde ist das eine Facette des adsVSblocker-Krieges die erträglich ist. Und die Werber zahlen gut dafür, in dem Fall also gut fürs Luxx. Und im Gegensatz zu potentiell verseuchter Flashwerbung von irgendwelchen Adservern, nervender Soundwerbung, Pop-unders oder ähnlichem Rotz tut das niemandem weh.
#11
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 909
Sehe ich genauso.
Mittlerweile kann man ohne adblocker auf vielen seiten nichts mehr klicken ohne das ein Fenster aufpoppt.
#12
customavatars/avatar63057_1.gif
Registriert seit: 30.04.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2673
Zitat Holt;23601754
Für viele Boards gibt es BIOS Updates für Broadwell, aber wieso sollte jemand von Haswell auf Broadwell updaten? Die CPU ist bei fast allen Anwendungen langsamer als eine günstigere Haswell(-Refresh) CPU. Die iGPU ist zwar stark, die stärkste die Intel bisher gebracht hat, aber i.d.R. brauchen nur Gamer eine starke GPU und die werden sich weiterhin zu einer Graka greifen weil die iGPUs da noch lange nicht rankommen (von ggf. vorhandenen Treiberprobemen mal abgesehen) und wer wirklich eine starke iGPU will, der wird wohl schon in 6 Wochen mit Skylake iGPUs mit bis zu 50% mehr EUs bekommen.

Broadwell für den S. 1150 sitzt zwischen den Stühlen und ist obendrein teuer.


Naja, Zeiten ändern sich. Mein Ipad air 2 hat schon so eine gute Grafik bei diversen Titeln das ich mich weiterhin frage warum überhaubt aufrüsten... Mega Big Towers sind eh Out. MiniITX ist In. Kann es kaum erwarten bis die ersten Steammachines erscheinen sodas mein alter BigTower in Rente geschickt wird. :cool:
#13
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1829
Zitat Koopa;23599589
3.7Ghz statt 4.4Ghz, 6MB cache statt 8MB, da lohnt sich das Abrüsten eh Aufrüsten ja richtig.


Das ist ein zu kurzsichtiges denken, es gibt nicht nur Aufrüster sondern auch Neukäufer.
Außerdem sagt der Takt wenig über die Leistungsfähigkeit, wenn man verschiedene Generationen miteinander vergleicht, siehe zb diesen Link : Intel stellt Broadwell-H vor - Vorab-Test des Core i7-5775C mit Iris Pro Graphics 6200 [Special der Woche]
Broadwell schlägt sich großartig, besonders bemerkenswert da der Takt teils deutlich niedriger ist.
#14
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12894
Auch einen i7-4790k kann man ab 333€ noch neu kaufen und der i7-5775C kostet ab 381€, also fast 50€ mehr. Für den Neukauf steht man also genauso vor der Wahl zwischen den beiden und da ist der 4790k interessanter, solange man nicht vorhat nur die iGPU zu nutzen.
#15
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 25432
Zitat Koopa;23599589
3.7Ghz statt 4.4Ghz, 6MB cache statt 8MB, da lohnt sich das Abrüsten eh Aufrüsten ja richtig.


für Intel sicher ;)
#16
Registriert seit: 06.02.2009
127.0.0.1
Bootsmann
Beiträge: 556
Es ist schon wieder sehr enttäuschend, dass nur die Chipsätze der 9er Serie zugelassen sind!
#17
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1829
Neue Features, neuer Chipsatz, nicht ungewöhnlich sondern erforderlich.
#18
customavatars/avatar67687_1.gif
Registriert seit: 07.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 92
Zitat Mezzo;23601640
Was mich dabei beschäftige. Kann ich dann Weiter meine 1600 DDR3 RAM Nutzen oder muss ich mir Extra DDR3L RAM kaufen.


würde mich auch interessieren.
#19
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12894
Ob es praktisch funktionieren wird, muss sich erst noch zeigen. Offiziell wird wird wohl neben DDR4 nur DDR3L (also 1,35V) unterstützt, aber offiziell geht DDR3 nur bis 1,5V und trotzdem laufen auch Rechner mit 1,65V DDR3 RAM lange problemlos (wer weiß schon ob sie weniger lange durchalten als wenn es nur 1.5V RAM wäre?), also mit 0,15V mehr. Von daher dürfte DDR3 mit 1,5V statt DDR3L mit 1,35V zumindest für weniger riskant halten, aber 1,65V würde ich dann doch auf jedem Fall meiden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]