> > > > MSI Z87-GD65 GAMING im Test

MSI Z87-GD65 GAMING im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Features und Layout (2)

Es geht mit dem I/O-Panel weiter:

img_4.jpg

Das I/O-Panel im Detail von links nach rechts und von oben nach unten:

  • PS/2, 2x USB 2.0
  • CMOS-Clear-Button
  • Coaxial S/PDIF und Optical S/PDIF
  • VGA, DVI
  • Gigabit-LAN, 2x USB 3.0
  • 2x USB 3.0, HDMI
  • und die analogen Audioanschlüsse

Die Anschlussvielfalt kann als umfangreich bezeichnet werden. Alles, was heutige aktuell ist, ist in ausreichender Menge vertreten. Abgesehen von Thunderbolt fehlt hier allerdings ein eSATA-6G-Port, der dem Z87-GD65 GAMING ebenfalls gut gestanden hätte. Als kleine Besonderheit sind die analogen Audioanschlüsse vergoldet und sollen die Effizienz der Übertragung steigern. Heutzutage mittlerweile unüblich ist der vorhandene koaxiale S/PDIF-Ausgang.

img_4.jpg
Super I/O auf dem Z87-GD65 GAMING: Nuvoton NCT6779D.

Wie auch bei vielen anderen Mainboards übernimmt ein Super I/O-Chip von Nuvoton die Kontrolle und überwacht die Spannungen, die Temperaturen sowie die Lüftergeschwindigkeiten. Letztere können über ihn auch gesteuert werden. Im Falle des MSI Z87-GD65 GAMING ist es der Novuton NCT6779D.

img_4.jpg
Ein weitere Besonderheit: Der Killer E2205-Netzwerk-Controller.

Bei allen MSI GAMING-Platinen ist er zu finden, der Killer E2205-Netzwerkchip. Seine größte Priorität widmet er dem Gaming-Traffic und drückt die Latenz (auch Ping genannt) so weit nach unten, wie es geht. Dies gelingt aber nur so gut, wie die Voraussetzungen sind. Gemeint ist damit die heimische Internetverbindung - ist sie von Grund auf schlecht, kann auch der Killer-Netzwerkchip keine Wunder vollbringen. Der E2205 ist mit den Modi 10 MBit/s, 100 MBit/s und natürlich auch 1 GBit/s vollständig kompatibel.

img_4.jpg
Der Realtek ALC1150 übernimmt sämtliche Soundaufgaben.

Eine anständige Audiolösung darf auf dem Gaming-Brett natürlich nicht fehlen. Daher entschied sich die Leitung von MSI für den ALC1150 aus dem Hause Realtek, der zusammen mit dem OPA1652 von Texas Instruments speziell für Kopfhörer einiges an Leistung heraus holen kann. Letzterer kommt problemlos mit maximal 600 ohmigen Kopfhörern zurecht. Der ALC1150 selbst kann acht Kanäle bewältigen und ist für alle Multimediaanwendungen optimiert. Das Audio Boost-Logo wird zudem in der Farbe Lila beleuchtet.

Besonders interessant ist das Soundblaster Cinema-Feature mit dem SBX Pro Studio, welches in fünf Untergruppen unterteilt wurde: Surround, Crystalizer, Dialog Plus, Smart Volume und Bass. Zusammen sollen sie die Basis für eine besonders gute Wahrnehmung in der Spieleumgebung ermöglichen. Die folgenden Videos erklären die genannten Features im Detail.

Soundblaster SBX Pro Studio - Features
img_4.jpg
Das MSI Z87-GD65 GAMING nochmal in der Übersicht.

Auf dem Mainboard verteilt sind Military Class 4-Komponenten, die allesamt eine höhere Lebensdauer bei einer höheren Effizienz erreichen sollen. Die von MSI getauften "Dark Caps" sollen mit einem geringen Widerstand eine Lebenserwartung von zehn Jahren aufweisen. Das klingt jedenfalls schon einmal vielversprechend. Auf dem Board verteilt sind insgesamt fünf FAN-Header. Die Lüftersteuerung arbeitete im Leerlauf zusammen mit dem bequiet! Dark Rock Pro C1 angenehm leise. Setzt man das System unter Last, wird die Lüftergeschwindigkeit natürlich angehoben, wird dabei aber nicht aufdringlich laut.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 15.10.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
MSI hat endlich wieder VCore offsets ? YAAAAAAAAAAAAAY !
#18
customavatars/avatar32531_1.gif
Registriert seit: 01.01.2006
Menden ( Sauerland )
Banned
Beiträge: 14331
Feines Board. Selbst mit 5Ghz null Probs:D
Msi macht sich.
#19
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Zitat brutus999;21335709
Feines Board. Selbst mit 5Ghz null Probs:D
Msi macht sich.

Wir geben uns alle Mühe :fresse:
Gerade habe ich das Z87M GAMING am Wickel... auch das macht einen sehr soliden Eindruck... was es zu verbessern gab, haben die MSI Leute schnell gefixt/ausgebessert.
#20
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28975
Zitat loopy83;21388100
Gerade habe ich das Z87M GAMING am Wickel...

Ist ein interessantes Modell, wirklich. Habt ihr da mal unter die VRM Kühler geschaut?
#21
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Bisher nicht, kann ich aber gerne heute Abend mal machen... nach was soll ich Ausschau halten? :fresse:
Oder ich mache einfach Fotos und lade sie hoch :wink:
#22
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28975
Ein Foto von den Wandlern wäre spitze. Wenn man die genaue Bezeichnung nicht erkennen kann diese bitte ablesen =))
#23
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Büdde :wink:

[ATTACH=CONFIG]255589[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]255590[/ATTACH]

Noch ein paar mehr Bilder vom ganzen Board gibts hier:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.611135375588883.1073741836.174814869220938&type=3
#24
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28975
Danke, also 1x NTMFS4C08N und 1x NTMFS4C05N PowerPAK pro Phase.
#25
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Und was kannst du daraus herauslesen, würde mich mal interessieren? :wink:
#26
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28975
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/NTMFS4C08N-D.PDF
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/NTMFS4C05N-D.PDF

Man kann aus den Datenblättern die theoretische Belastbarkeit und eventuell auch die Effizienz des gesamten VRM grob abschätzen. Aber ging es eher darum, welcher Typ von Wandlern im Allgemeinen verbaut wurde. Auch wenn MSI sich, im Gegensatz zu ASRock, dabei in letzter Zeit* keine groben Patzer erlaubt, bin ich lieber auf der sicheren Seite. Die Qualität der Bauteile des Z87M-Gaming, den Bildern nach vermutlich auch der Aufbau, des VRM ist damit mit dem MSI Z87-G45 Gaming vergleichbar (vier analoge Phasen mit Dopplern, also leider nichts für mich).

*seit dem z.B. Z77A-G43 und Z77MA-G45 mit DPAK auch für die Versorgung des Prozessors
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

MSI Z170A MPower Gaming Titanium im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM/ARTIKEL_MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Der Launch von Intels Kaby-Lake-Plattform steht demnächst an und stellt neben neuen Prozessoren auch neue Mainboards bereit. Doch zuvor möchten wir ganz gern noch MSIs nahezu jungfräuliches Z170A MPower Gaming Titanium untersuchen und es natürlich den bisher getesteten LGA1151-Mainboards... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]