> > > > MSI Z87-GD65 GAMING im Test

MSI Z87-GD65 GAMING im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Features und Layout (1)

Das MSI Z87-GD65 GAMING wird mit dem Z87-Express-Chipsatz ausgeliefert. Der PCH selbst unterstützt nun nativ sechs USB-3.0- und sechs SATA-6G-Schnittstellen und hat weiterhin alle Features seines Vorgängers (SSD-Caching, Intel Smart Response Technology, Intel Rapid Start Technology und natürlich die Intel Smart Connect Technology) mit an Bord.

img_4.jpg
12 (Super-Ferrit)-Spulen befeuern die Haswell-CPU.

Vertikal und horizontal haben sich um den Sockel herum jeweils sechs Spulen aus (Super-)Ferrit positioniert, um die CPU mit den von Intel festgelegten 1,8 V zu versorgen. Vor den Spulen reihen sich die HI-C Caps ein, die laut MSI eine Energieeffizienz von 93 Prozent aufweisen. Unter den schön designten Passiv-Kühlkörpern arbeiten die MOSFETs. Oberhalb am Rande des PCBs hält sich ein 8-Pin +12V-Stromanschluss bereit. Für einen reibungslosen Betrieb ist allerdings mindestens ein 4-poliger Stecker notwendig.

img_4.jpg
Mittels eines Multimeters können die Spannungen genauer ermittelt werden.

Für den Arbeitsspeicher stehen vier DIMM-Slots bereit, mit denen eine maximale Kapazität von 32 GB möglich sind. Die DIMMs selbst werden von zwei Phasen angetrieben. Rechts neben den Slots halten sich zwei CPU_FAN-Header bereit. Unter den Slots hat MSI den 24-poligen ATX +12V-Anschluss und auch die V-Check Points untergebracht. Folgende Spannungen können direkt ermittelt werden: CPU_VCCIN, VCC_DDR, CPU_Core0, CPU_GFX, CPU_RING und CPU_SA.

img_4.jpg
Viele Overclocking-Features befinden sich am unteren Rand des PCBs.

Das Z87-GD65 GAMING ist für ein 2-Wege-SLI- und 3-Wege-CrossFireX-Setup vorbereitet. Der erste PCIe-3.0-x16-Slot bekommt als einziger die vollen 16 Lanes von der CPU ab, wenn alle anderen beiden Slots unbelegt bleiben. Bei zwei Grafikkarten werden die Slots zu je acht Lanes fair aufgeteilt. Sollten drei AMD-Grafikkarten auf dem Mainboard platziert werden, erhält die oberste Karte acht Lanes und die anderen beiden allerdings nur noch vier Lanes. Zwischen den großen Geschwistern tummeln sich aber auch noch vier PCIe-2.0-x1-Slots, mit denen das System mit weiteren Erweiterungskarten ergänzt werden kann.

Auf dem obigen Bild gibt es noch mehr zu entdecken: Ein mSATA-6G-Slot, der sich oberhalb der Slots aufhält, kann kompatible mSATA-SSDs aufnehmen. Er muss sich die Anbindung allerdings mit dem sechsten SATA-6G-Anschluss teilen, der über den Z87-PCH gekoppelt wurde. Da heißt es: entweder - oder.

Ganz unten verstecken sich diverse Overclocking-Features, wie Power-, Reset- und OC-Genie-Button. Hinzu kommt ein OC-Switch, der sich in zwei Modi aufteilt. Im ersten Modus wird die Turbo-Frequenz der CPU erhöht. Der zweite Modus agiert dann etwas aggressiver und spielt auch mit der Systemfrequenz, genauer mit dem BCLK, herum, sodass sich der Takt nochmals erhöht. Weiter rechts sieht man den "GO2BIOS"-Button, der es dem Anwender ermöglich, direkt ins BIOS zu gehen, ohne die DEL-Taste zu betätigen. Und natürlich muss noch die Debug-LED erwähnt werden, die in gewissen Situationen recht hilfreich sein kann.

img_4.jpg
Zehn SATA-Anschlüsse gehören zum guten Ton.

Die Storage-Devices können an den zehn SATA-6G-Ports Platz nehmen. MSI belässt es nicht nur bei den sechs Anschlüssen über den Z87-PCH, sondern pflanzt auch noch einen ASMedia ASM1061-SATA-Controller auf das Board, sodass vier weitere SATA-6G-Schnittstellen geschaffen werden konnten. Sehr sorgfältig hat das taiwanische Unternehmen bereits gekennzeichnet, dass der sechste Port über den Intel-Chipsatz ein shared-Port ist. Er muss sich die Anbindung mit dem mSATA-6G-Slot teilen, sodass nur einer von beiden gleichzeitig aktiv sein kann.

Rechts neben den SATA-Anschlüssen existiert ein um 90 Grad angewinkelter USB-3.0-Header, mit dem zwei weitere USB-3.0-Schnittstellen realisiert werden können. Sofern noch kein entsprechendes Front-Panel vorhanden ist, muss es separat angeschafft werden, wenn alle USB-3.0-Anschlüsse des Z87-GD65 GAMING genutzt werden sollen. Etwas abgegrenzt hält sich ganz rechts auf dem Bild ein weiterer Switch auf, mit dem das BIOS A oder das BIOS B ausgewählt werden kann.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 15.10.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
MSI hat endlich wieder VCore offsets ? YAAAAAAAAAAAAAY !
#18
customavatars/avatar32531_1.gif
Registriert seit: 01.01.2006
Menden ( Sauerland )
Banned
Beiträge: 14331
Feines Board. Selbst mit 5Ghz null Probs:D
Msi macht sich.
#19
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Zitat brutus999;21335709
Feines Board. Selbst mit 5Ghz null Probs:D
Msi macht sich.

Wir geben uns alle Mühe :fresse:
Gerade habe ich das Z87M GAMING am Wickel... auch das macht einen sehr soliden Eindruck... was es zu verbessern gab, haben die MSI Leute schnell gefixt/ausgebessert.
#20
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29003
Zitat loopy83;21388100
Gerade habe ich das Z87M GAMING am Wickel...

Ist ein interessantes Modell, wirklich. Habt ihr da mal unter die VRM Kühler geschaut?
#21
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Bisher nicht, kann ich aber gerne heute Abend mal machen... nach was soll ich Ausschau halten? :fresse:
Oder ich mache einfach Fotos und lade sie hoch :wink:
#22
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29003
Ein Foto von den Wandlern wäre spitze. Wenn man die genaue Bezeichnung nicht erkennen kann diese bitte ablesen =))
#23
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Büdde :wink:

[ATTACH=CONFIG]255589[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]255590[/ATTACH]

Noch ein paar mehr Bilder vom ganzen Board gibts hier:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.611135375588883.1073741836.174814869220938&type=3
#24
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29003
Danke, also 1x NTMFS4C08N und 1x NTMFS4C05N PowerPAK pro Phase.
#25
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11845
Und was kannst du daraus herauslesen, würde mich mal interessieren? :wink:
#26
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29003
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/NTMFS4C08N-D.PDF
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/NTMFS4C05N-D.PDF

Man kann aus den Datenblättern die theoretische Belastbarkeit und eventuell auch die Effizienz des gesamten VRM grob abschätzen. Aber ging es eher darum, welcher Typ von Wandlern im Allgemeinen verbaut wurde. Auch wenn MSI sich, im Gegensatz zu ASRock, dabei in letzter Zeit* keine groben Patzer erlaubt, bin ich lieber auf der sicheren Seite. Die Qualität der Bauteile des Z87M-Gaming, den Bildern nach vermutlich auch der Aufbau, des VRM ist damit mit dem MSI Z87-G45 Gaming vergleichbar (vier analoge Phasen mit Dopplern, also leider nichts für mich).

*seit dem z.B. Z77A-G43 und Z77MA-G45 mit DPAK auch für die Versorgung des Prozessors
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

MSI Z170A MPower Gaming Titanium im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM/ARTIKEL_MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Der Launch von Intels Kaby-Lake-Plattform steht demnächst an und stellt neben neuen Prozessoren auch neue Mainboards bereit. Doch zuvor möchten wir ganz gern noch MSIs nahezu jungfräuliches Z170A MPower Gaming Titanium untersuchen und es natürlich den bisher getesteten LGA1151-Mainboards... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]