Seite 1: Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

be quiet! Silent Loop 240mmEs ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise AiO-Kühlung anbieten kann. Wird die Silent Loop 240mm ihrem Namen also gerecht?

be quiet! ist schon längst aus der Netzteilnische ausgebrochen und in ganz verschiedenen Marktsegmenten aktiv. Luftkühler, Lüfter, PC-Gehäuse und verschiedenes Zubehör gibt es schon vom Silent-Spezialisten. Doch was noch fehlte, war eine AiO-Kühlung. Die kompakten Fertig-Wasserkühlungen haben sich nach ersten Startschwierigkeiten immer mehr etabliert und werden mittlerweile von vielen Nutzern den Luftkühlern vorgezogen. Entsprechend dürfte es auch für be quiet! attraktiv sein, eigene AiO-Kühlungen anzubieten. 

Das gilt umso mehr, weil viele Konkurrenzprodukte eben gerade nicht besonders leise sind. Oft werden AiO-Kühlungen mit schnelldrehenden und nicht besonders hochwertigen Lüftern gepaart. Dazu kommen teilweise noch störende Pumpengeräusche. Um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden, sollte eine AiO-Kühlung von be quiet! diese Probleme nicht haben und vor allem leise sein. Die Anspruchshaltung von be quiet! könnte auch erklären, warum das Unternehmen erst jetzt auf den AiO-Markt drängt. Die Silent Loop-Kühlungen wurden in Kooperation mit Alphacool entwickelt - und Alphacool hat mit den Eisbaer-Kühlungen ein neues Level erreicht, wenn es um leise AiO-Pumpen geht. Eine der wenigen Eisbaer-Schwächen dürften die Silent Loop-Kühlungen zusätzlich gleich umschiffen - die Lüfternebengeräusche der beiliegenden Lüfter. be quiet! kombiniert die Silent Loop-Kühlungen einfach mit den bewährten Pure Wings 2 PWM-Lüftern aus eigenem Haus. Das ist aber keineswegs die einzige Silent-Anpassung. be quiet! setzt auch auf einen rückwärts gerichteten Wasserstrom ("Reverse-Flow-Technologie") zur Reduzierung von Vibrationen und eine umgestaltete Kühler-Pumpen-Einheit.

reverse flow

Die Reverse-Flow-Technologie im Schaubild (Quelle: be quiet!).

Die Verwandtschaft mit der Alphacool Eisbaer sorgt dafür, dass auch die Silent Loop-Kühlungen nachfüllbar ist. Mit den eingesetzten Standard-Anschlüssen wäre sie prinzipiell auch erweiterbar, be quiet! sieht anders als Alphacool Erweiterungen offiziell nicht vor. Vorerst sind die Silent Loop-Kühlungen etwas teurer als ihre Alphacool-Geschwister. Das von uns getestete 240-mm-Modell kostet so aktuell rund 130 Euro. Damit werden 15 Euro Aufpreis gegenüber der Alphacool Eisbaer 240 fällig. Neben der Silent Loop 240mm kommen noch eine Silent Loop 120mm für rund 110 Euro und eine Silent Loop 280mm für rund 150 Euro auf den Markt. 

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch die be quiet! Silent Loop 240mm in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
Kühlernamebe quiet! Silent Loop 240mm
Kaufpreis rund 130 Euro
Homepage bequiet.com
Kühlertyp All-in-One Wasserkühlung
Maße Radiator (ohne Lüfter) 27,7 cm (L) x 12,4 cm (B) x 3 cm (H)
Material Bodenplatte: Kupfer
Radiator: Kupfer
Schläuche Standardschläuche mit Knickschutzfedern
Serienbelüftung 2x 120 mm Pure Wings 2, PWM-Lüfter mit 600 - 2.000 U/min
Sockel AMD FM2+ / FM2 / FM1 / AM3+ / AM3 / AM2+
Intel LGA 2011-3 / 2011 / 1366 / 1150 / 1151 / 1156 / 1155 / 775