Seite 1: Arctic Freezer i32 im Test - ein Preis-Leistungs-Champion?

Arctic Freezer i32Arctic bewirbt die aktuelle Freezer-Generation mit Freezer i32 und Freezer a32 als "Preis-Leistungs-Champion". Und besonders leise sollen die Kühler auch noch sein, denn der Lüfter wird bei geringer Last komplett angehalten. Wir wollen anhand des Intel-Modells Freezer i32 herausfinden, was an diesen Versprechen dran ist.   

Arctic hat sich mittlerweile breit aufgestellt und bietet auch Audio- und unterschiedlichste Zubehörartikel an. Die Wurzeln des Schweizer Unternehmens liegen aber klar im Kühlungssegment. Gerade mit günstigen Einsteigerprodukten hat man sich einen Namen gemacht. Die Geschwistermodelle Freezer a32 (für AMD) und Freezer i32 (für Intel) stehen ganz in dieser Tradition. Passend zu unserer Intel-Testplattform führen wir dem Freezer i32 auf den Zahn. 

Obwohl preisbewusste Käufer angesprochen werden sollen, lag die UVP des Freezer i32 ursprünglich bei 52,99 Euro. Im Arctic-Shop wurde sie auf 45,99 Euro gesenkt und der reale Marktpreis sieht noch einmal ganz anders aus. Bei einigen Händlern ist der Kühler aktuell für rund 27 Euro erhältlich. Er gehört damit tatsächlich zu den günstigeren Towerkühlern. Mit Blick auf den Aufbau darf man keine rekordverdächtige Kühlleistung erwarten. Der Freezer i32 ist ein schlanker und vergleichsweise niedriger Single-Tower-Kühler mit einem mitgelieferten 120-mm-Lüfter. Die vier Heatpipes haben direkten Kontakt zum Prozessor - das spart Kosten bei der Fertigung. Bemerkenswert ist neben dem günstigen Preis vor allem, dass Arctic den Lüfter nicht nur weit herunterregelt, sondern bei geringer Last sogar komplett stoppt. Der Kühler bleibt damit praktisch lautlos, solange der Prozessor nicht zu stark belastet wird. Einen kompletten Lufterstopp kennt man vor allem von einigen Netzteilen und Grafikkarten. Bei Prozessorkühlern verhindern die PWM-Steuerungen der Mainboards in der Regel einen kompletten Lüfterstopp. Der Arctic F12-Lüfter soll hingegen so gesteuert werden, dass ein Lüfterstopp möglich ist   

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der Arctic Freezer i32 in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameArctic Freezer i32
Straßenpreis bei Release rund 27 Euro
Homepage www.arctic.ac
Maße

123 x 95 x 150 mm (L x B x H)

Material

Heatpipes: Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Single-Tower-Kühler
Heatpipes vier 6-mm-Heatpipes, direkter Kontakt zum Prozessor
Serienbelüftung Arctic F12, 120-mm-PWM-Lüfter, 0-1.350 U/min
Sockel Intel LGA 2011(-3), 1150, 1151, 1155, 1156 (für AMD gibt es den Freezer A32)
Gewicht 641 g