Seite 3: Detailbetrachtung, Teil 2

Cryorig H7

Das Gegenstück zur gezeigten Kunststoffbackplate sind bewegliche Montagebügel, die direkt an der Kühlerbasis sitzen. Sie können problemlos an die einzelnen Plattformen angepasst werden. Weil die Bügel die Form von einem "X" zeigen, nennt Cryorig die Montagelösung "X Bar"-Schnellmontagesystem.  

Cryorig H7

Als Lüfter dient ein Cryorig QF120 Balance. Dieser 120-mm-PWM-Lüfter arbeitet in einem breiten Drehzahlband von 330 - 1.600 U/min. Cryorig hat sich Gedanken um die Entkopplung des Lüfters gemacht und setzt dafür Gummiflächen an den Ecken ein.  

Cryorig H7

Cryorig wäre nicht Cryorig, wenn nicht selbst die Montageanleitung etwas anders als gewohnt gestaltet wäre. Man kann zwar einfach die normale Papieranleitung nutzen, zusätzlich steht über das Internet aber auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Videos zur Verfügung. Die einzelnen Videos werden über QR-Codes in der Anleitung aufgerufen. Welche Anleitung auch immer man nutzt - die Montage ist letztlich sehr unkompliziert. Die Backplate wird inklusive der Schrauben an der Mainboardrückseite platziert. Die Schrauben sind auf der Mainboardvorderseite mit den engsitzenden Kunststoffabstandshaltern zu fixieren. Nach dem Auftragen der Wärmeleitpaste und dem Ausrichten der Montagebügel am Kühler werden die Montageschrauben von der Seite der Backplate her in die Montagebügel geschraubt. 

Auf dem Intel-Testsystem zeigt sich, dass es an der RAM-Kompatibilität tatsächlich nichts auszusetzen gibt. Kühler und Lüfter halten ordentlich Abstand zu den Speicherslots.