Seite 7: Fazit

Der Dark Rock TF ist ein Gigant von einem Top-Flow-Kühler. Der enorme Materialeinsatz ist in Verbindung mit den zwei 135-mm-Lüftern tatsächlich aber die Basis für eine Kühlleistung, wie man sie kaum von einem Top-Blow-Kühler erwarten würde. Tatsächlich wird die Kühlleistung von einfachen Towerkühlern erreicht. Dabei kühlt der Dark Rock TF bauartbedingt aber auch das Areal um den Prozessorsockel intensiv mit. Sehr positiv fällt auch auf, wie leise der Kühler trotz der Bestückung mit zwei Lüftern bleibt. Dem Firmennamen wird be quiet! hier allemal gerecht. Durch Verzicht auf einen der beiden Lüfter kann zudem unkompliziert die Bauhöhe reduziert oder die RAM-Kompatibilität verbessert werden.   

Der Größenvorteil des Dark Rock TF fällt gegenüber Towerkühlern mit Blick auf die nackten Zahlen mager aus. Bei einer Bauhöhe von 13,1 cm (inklusive beider Lüfter) ist der Dark Rock TF nur wenige Zentimeter flacher als typische Towerkühler. Im Einzelfall können es aber gerade diese wenigen Zentimeter sein, die darüber entscheiden, ob ein Kühler noch in das PC-Gehäuse passt oder nicht. Im Gegenzug fällt der ausladende Top-Blow-Kühler aber sehr breit aus und schränkt so die Speicherkompatibilität deutlich ein. Zum Ärgernis kann auch die vergleichsweise umständliche Montage werden, die ebenfalls durch die schiere Größe des Kühlers erschwert wird.   

Der Gegenspieler aus dem Hause Noctua, der NH-C14S, liegt mit Blick auf die Kühlleistung gleichauf. Der Dark Rock TF zeigt sich trotz Dual-Lüfter-Bestückung etwas leiser, dafür aber hat Noctua bei Kompatibilität und Montage knapp die Nase vorn. Beide Kühler kosten etwas über 70 Euro, be quiet! packt anders als Noctua aber noch einen zweiten Lüfter dazu. Unseren Messungen zufolge verschafft das dem Kühler aber keinen Vorteil.

be quiet! Dark Rock TF

Mit dem Dark Rock TF bietet be quiet! einen leistungsstarken Top-Blow-Kühler an, der eine echte Alternative zu Towerkühlern sein kann. Die Montage könnte für unseren Geschmack aber noch etwas leichter vor der Hand gehen. 

Positive Aspekte des be quiet! Dark Rock TF:

  • sehr gute Verarbeitung
  • gute Kühlleistung bei niedriger Lautstärke, einer der leistungsstärksten Top-Flow-Kühler
  • etwas flacher als typische Towerkühler
  • angemessenes Zubehör mitgeliefert, darunter auch ein Y-Adapter für beide Lüfter

Negative Aspekte des be quiet! Dark Rock TF:

  • Platzbedarf, Kompatibilitätsprobleme bei hohen Speicherriegeln
  • Montage nicht optimal gelöst