> > > > Akasa AllInOne

Akasa AllInOne

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußerer Eindruck und Aufbau II

Hier sieht man die das Multifunktions-Panel von der Rückseite. Auf den ersten Blick kommen nur Fragezeichen auf, für welche Funktion wohl welche Pins zuständig sind, aber auch hier hilft ein kurzer Blick in die farbig bebilderte Bedienungsanleitung. Einzig die Temperatursensorkabel und Kartenleser-USB-Kabel findet man vormontiert, da die Anschluss Pins sehr tief in Gehäuse des Panels platziert sind und so eine manuelle Installation nicht mögliche wäre.
 
 
 Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
Bei der Verkabelung hat man, für die USB- und Firewire-Anschlüsse, die Wahl entweder extern oder direkt intern ans Mainboard anzuschließen. Diese Wahlmöglichkeit hätten wir uns auch für die Audio-Anschlüsse gewünscht, da doch viele Mainboards ebenso Anschlussmöglichkeiten bieten. Durch den externen Anschluss hat man die Audio-Anschlüsse vorne, so fällt die gleichzeitige Verwendung von Kopfhörer und Boxen weg.
 
Der Kartenleser-(USB) und der SATA-Anschluss müssen intern ans Mainboard angeschlossen werden. Beim Kartenleser wäre ein externes Kabel unserer Meinung nach sinnvoller gewesen, da unser Testmainboard intern nur Platz für zwei USB Anschlüsse bot und somit wurde man, wenn man den Kartenleser benutzen wollte, dazu gezwungen, die USB-2.0-Anschlüsse extern an die normalen USB Steckplätze anzuschließen. Über das entstandene Kabelgewirr kann man mit den beiliegenden Kabelbefestigungen schnell Herr werden.
 
 
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
 Auf der folgende Seite sehen wir uns die Lüftersteuerung und das Multifunktionspanel in Aktion an.