Seite 2: Montage und Inbetriebnahme

Auf der kommenden Seite versuchen wir die Montage des Accelero Xtreme III in den einzelnen Schritten zu erläutern. 

alles

Zunächst einmal muss der auf der Karte verbaute Kühler entfernt werden. Dies ist je nach Grafikkarte mehr oder weniger aufwendig. Einmal wird der gesamte Kühler von nur vier Schrauben gehalten, es kann aber auch dazu kommen, dass die Hersteller Designs verwenden, die ein gutes Dutzend Schrauben beinhalten. Im Falle der GeForce GTX 670 gekühlt werden müssen die GPU, die Speicherchips und einige Bauteile, die sich um die Strom- und Spannungsversorgung kümmern.

alles

Auf obigem Bild sind noch einige Spuren der Wärmeleitpads auf den Speicherchips zu erkennen. Diese müssen zunächst gereinigt werden, bevor die neuen Kühler verbaut werden können. Gleiches gilt auch für die Spannungswandler, die links zu sehen sind.

alles

Um einige SMD-Bauteile auf der Rückseite des PCBs zu schützen, wird ein Schaumstoff-Quadrat darauf geklebt, das dann die Backplate des Kühlers stützt. 

alles

Die Backplate wird mit dem Rahmen verschraubt, der später den Kühler halten soll. Diese Vormontage sollte vorgenommen werden, damit die Kühler auf den Speicherchips mit ausreichendem Abstand aufgeklebt werden. Sind diese verklebt, wird der Rahmen wieder abgenommen und mitsamt des eigentlichen Kühlers wieder montiert. Hier sind auch die Abstandshalter zu sehen, die zwischen vorderem Rahmen und PCB sowie auf der Rückseite zwischen Backplate und PCB angebracht sind.

alles

In der Anleitung zum Kühler sind die zu verklebenden Kühler aufgelistet. Mit etwas Sachverstand ist aber auch ersichtlich, welche Komponenten eine aktive Kühlung benötigt und welche nicht. Anders als beim Vorgänger muss die Klebepaste nicht mehr selbst angerührt werden, sondern kommt in einer Tube daher. Die Paste wird nach und nach auf die Komponenten aufgebracht, die leicht angedrückt werden müssen. Sind alle Kühler verklebt, lässt man diese für 60 Minuten aushärten. Danach besteht eine feste Verbindung.

alles

Die verklebten Kühler dürfen keine Bauteile der Karte berühren. Die auf den Speicherchips verklebten Kühler sollten auch nicht den Rahmen berühren. Im schlimmsten Fall kann es zu Kurzschlüssen kommen, die letztendlich die komplette Karte zerstören können.

alles

Nach dem Aushärten des Klebers kann der Montagerahmen abgenommen und wieder mit dem Kühler verbunden werden. Danach wird diese Konstruktion auf der Karte verschraubt. Das Endergebnis sieht dann wie oben abgebildet aus.

alles

Auf diesem Bild wird ersichtlich, warum eine Grafikkarte mit übereinander liegenden Stromanschlüssen nicht kompatibel zum Acceleo Xtreme III ist. Ebenfalls deutlich werden die Ausmaße des Kühlers, der über das PCB der GeForce GTX 670 hinausragt.

alles

Zwischen dem Heatsink und den kleinen Kühlern ist immer ausreichend Platz vorhanden. Die drei 92-mm-Lüfter sorgen für ausreichend Frischluft. Natürlich ist eine Grafikkarte mit montiertem Accelero Xtreme III nicht mehr nur zwei Slots hoch, sondern benötigt nun derer drei.

alles

Hier im Bild zu sehen ist, was passieren kann, wenn man nicht penibel darauf achtet, dass die Abstandshalter an der richtigen Position sind. An der rechten Schraube ist dieser verrutscht und liegt nun neben der Verschraubung. Somit kann der Druck nicht mehr gleichmäßig auf die GPU ausgeübt werden, was letztendlich die Leistung verschlechtern kann. Trotz kleiner Klebestreifen kann dies passieren, lässt sich aber mit einer Spitzzange wieder schnell beheben.