Seite 6: Messungen

Aufgrund der abermals leistungsfähigeren Hardware fällt natürlich auch der Stromhunger noch einmal höher aus. Im Leerlauf trennen das High-End- und das Einsteiger-System aber nur rund 10 W voneinander. Unser dritter Testrechner zieht in dieser Disziplin knapp über 50 W aus der Steckdose. Belastet man Prozessor und Grafikkarte mit Prime95 bzw. Furmark voll aus, steigt die Leistungsaufnahme für das Gesamtsystem auf fast 375 W, im normalen Spielebetrieb genehmigt sich das System mit 354,4 W etwas weniger.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle

51.7 XX


160.1 XX


in Watt
Weniger ist besser

Trotzdem bleibt das System sowohl im 2D- wie auch im 3D-Betrieb angenehm leise und setzt sich je nach Beanspruchung sogar an die Spitze. Mit 36,6 dB(A) im Spielebetrieb ist unser dritte Buyer's-Guide-Rechner das leiseste von allen drei Systemen. Unter absoluter Volllast liegt das Geräuschniveau mit 40,6 dB(A) etwas über dem 1.200-Euro-Rechner, dafür deutlich unter der Lautstärke des Einsteiger-Systems. Im normalen Windows-Betrieb säuseln die Lüfter – wenn sie überhaupt laufen – mit sehr guten 32,8 dB(A) vor sich hin. Gemessen haben wir auch hier aus einer Entfernung von 30 cm im geschlossenen System.

Lautstärke

Idle

32.8 XX


35.6 XX


in dB(A)
Weniger ist besser

Sorgen um die Temperaturen braucht man sich auch hier nicht zu machen, wenngleich Prozessor und Grafikkarte aufgrund ihrer höheren Leistung und ihres größeren Energiehungers deutlich wärmer werden. Unter Volllast haben wir für GPU und CPU Temperatur-Werte von bis zu 75 bzw. 68 °C gemessen. Im 2D-Modus lagen diese bei nur 53 bzw. 32 °C.

Temperatur

Idle

SSD
26 XX


32 XX


39 XX


GPU
53 XX


in Grad Celsius
Weniger ist besser

Temperatur

Last

SSD
28 XX


43 XX


68 XX


GPU
75 XX


in Grad Celsius
Weniger ist besser