Seite 5: Fazit

Der Käufer erhält mit dem ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III einen leisen und sparsamen aber zugleich auch performanten Rechner, der sicherlich kaum Wünsche offen lässt und im Alltag einen zuverlässigen Begleiter darstellt. Dafür sorgt die hochwertige Hardwareausstattung mit Quadcore-Prozessor, 8 GB RAM, SSD und 2 TB Festplatte.

Die Leistungsaufnahme ist erwartungsgemäß niedrig. Selbiges gilt für die Lautstärke. Wäre da nicht das kurze Fauchen der Lüfter beim Einschalten, würde man gar nicht mitkriegen, dass der Rechner überhaupt an ist. Leider geht dies auch mit sehr hohen Temperaturen unter Volllast einher. Die Lüfter drehen kaum auf, sodass sich die warme Luft um die CPU herum staut. Eine bessere Lüftersteuerung wäre hier eine Überlegung wert.

Natürlich stellen sich potenzielle Käufer auch die Frage, ob denn der Preis von 779 Euro gerechtfertigt ist. Wer sich das System selbst zusammenbaut, hat am Ende noch genügend Geld für eine Mittelklasse-Grafikkarte zur Verfügung, was ein nicht unerhebliches Sparpozential bedeutet. Dem gegenüber steht jedoch ein erhöhter Zeitaufwand bei der Zusammenstellung der Komponenten, dem Zusammenbau und der Konfiguration. Außerdem steht man mit Problemen alleine da. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er lieber Zeit oder Geld spart.

Als letzten Wunsch könnte man noch ein Blu-ray-Laufwerk ansehen, das den Computer auch multimedia-tauglich werden lässt.

Positive Eigenschaften des ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III

  • niedrige Lautstärke
  • hohe Geschwindigkeit
  • niedrige Leistungsaufnahme
  • leicht erweiterbar

Negative Eigenschaften des ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III

  • hohe Temperaturen