Seite 1: Kurztest: Lenovo IdeaCentre A720

lenovo-a720-logoSie führen meist noch ein Schattendasein, doch mit der Einführung von Windows 8 sollen All-in-One-Geräte einen Aufschwung erleben - so wünschen es sich zumindest die Hersteller dieser PC-Systeme. Lenovo geht mit dem IdeaCentre A720 an den Start und bietet mit einem Touchdisplay auch eine Zusatzfunktion, die wir so bisher vornehmlich von Tablets, Smartphones und einigen Notebooks kennen. Sicherlich, auch All-in-One-Systeme mit Touchdisplay sind keine echte Neuheit, doch gerade durch das Erscheinen von Windows 8 sollen sie nun auch endlich im Praxisalltag einen sinnvollen Einsatzzweck finden. Wir haben uns das IdeaCentre A720 über mehrere Tage genauer angeschaut und im Alltagseinsatz auf Herz und Nieren getestet.

Das IdeaCentre ist in zahlreichen Konfigurationen bei Lenovo verfügbar. Für Deutschland hat man zwei Modelle in den Handel gebracht. Einmal mit Core i5-3210M, 4 GB RAM, 500 GB HDD und NVIDIA GeForce GT630M mit 2 GB Grafikspeicher für 1299 Euro und einmal unsere Testausführung mit Core i7-3610QM, 8 GB RAM, 750 GB HDD für 1549 Euro.

Die genauen technischen Daten lauten:

Lenovo IdeaCentre A720
Prozessor Intel Core i7-3610QM (4x 2,3 GHz)
RAM 8 GB DDR3
HDD Western Digital 750 GB
Grafikkarte NVIDIA GeForce GT630M mit 2 GB Grafikspeicher
Anschlüsse 1x HDMI-In
1x HDMI-Out
2x USB 2.0
2x USB 3.0
6-in-1-Kartenleser
2x analoge Audio-Anschlüsse
1x TV-Tuner

Auf einige dieser Details werden wir aber später noch genauer eingehen.

Lenovo IdeaCentre A720
Lenovo IdeaCentre A720

Bevor wir aber ins Detail gehen noch einige grundsätzliche Angaben. Das IdeaCentre A720 ist ein sogenanntes All-in-One-Gerät. Anders als bei den alternativen Vertretern dieser Gattung versteckt sich die eigentliche Hardware allerdings nicht im Display, sondern im Fuß. Zudem sind der Fuß und das daran befestigte Display samt Arm sehr flexibel und erlauben zahlreiche Winkel. Ob nun komplett abgeflacht wie oben abgebildet oder senkrecht aufgestellt, das IdeaCentre passt sich den Gegebenheiten an. Leider bietet die Befestigung keine Möglichkeit das Display auch zu drehen.

Der Bildschirm verfügt über eine Bilddiagonale von 27 Zoll bei einer Auflösung von 1920x1080 Pixel. Das Touchdisplay kann gleichzeitig bis zu zehn Berührungspunkte verarbeiten, wovon Windows 8 mit seinen Gesten allerdings keinerlei Gebrauch macht. Hier reichen zwei Finger meist aus.