Seite 4: Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Leistungsaufnahme

Last (nur GPU)

in W
Weniger ist besser

Beginnen wir mit der Leistungsaufnahme. Die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo hat ein Power-Limit von 450 W und entsprechend bewegen wir uns auch in diesem Rahmen. 457,1 W messen wir für die Karte unter Volllast.

Leistungsaufnahme

Idle (nur GPU)

in W
Weniger ist besser

Im Idle-Betrieb liegen wir bei knapp über 10 W für die Karte. Damit bewegen wir uns im üblichen Rahmen für eine Grafikkarte, wenngleich wir auch schon Custom-Modelle gesehen haben, die im Idle-Betrieb deutlich mehr verbrauchen.

GPU-Temperatur

Last

in
Weniger ist besser

Mit 75 °C wird die GPU auf der ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo deutlich wärmer als bei den anderen beiden Ti-Modellen der GeForce RTX 3090, die wir uns bisher angeschaut haben. Die Hot-Spot-Temperatur, also der wärmste Messpunkt auf der GPU lag allerdings auch bei 92,3 °C, was ebenfalls vergleichsweise viel ist. Die GDDR6X-Speicherchips bleiben mit 70 °C relativ kühl.

GPU-Temperatur

Idle

in
Weniger ist besser

Im Idle-Betrieb und nach Abschaltung der Lüfter entspannen sich die Temperaturen etwas und die GPU verbleibt bei 42 °C.

Lautstärke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Unter Last messen wir für die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo eine Lautstärke von 42,2 dB(A). Nach den Temperaturen ist die Karte somit im Vergleich zu den anderen Modellen auch relativ laut. 450 W wollen eben auch abgeführt werden und womöglich sind der Verbrauch und die Lautstärke auch ein Indiz dafür, dass wir uns mit diesen extremen Karten in eine komplett falsche Richtung bewegen.

Lautstärke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Im Idle-Betrieb schaltet die Karte ihre Lüfter ab und ist somit lautlos.