Seite 1: EVGA GeForce RTX 2080 Super KO Gaming im Test

evga rtx 2080 super ko gaming review-teaserFast auf den Tag genau vor einem Jahr schickte NVIDIA mit den ersten Super-Vertretern leicht beschleunigte Modelle mit mehr Shadereinheiten, schnellerem Speicher und höheren Taktraten ins Rennen. Die Boardpartner zogen rasch nach, schnallten ihre eigenen Kühllösungen auf und drehten mehr oder weniger deutlich an den Taktreglern. Die KO-Gaming-Reihe von EVGA kehrt allerdings zum Wesentlichen zurück und will die Karten preislich deutlich attraktiver gestalten – sie sollen zu den jeweils günstigsten Ablegern am Markt zählen – ohne, dass dabei Abstriche bei Performance, Lautstärke oder Kühlungsverhalten gemacht werden müssen. In diesem Artikel widmen wir uns der EVGA GeForce RTX 2080 Super KO Gaming.

In den letzten Wochen und Monaten versuchten sich die Hersteller stets mit aufwendigen Kühlsystemen, hohen Taktraten oder einer aufgemöbelten Strom- und Spannungsversorgung sowie weiteren Features wie einem umfangreiches RGB-Beleuchtungssystem voneinander abzugrenzen und überboten sich damit leider auch im Preis. Für ein High-End-Modell sind heute Preise jenseits der 800-Euro-Marke keine Seltenheit, die absolut schnellsten Vertreter schlagen sogar mit mehr als 1.500 Euro zu Buche. Mit seiner KO-Gaming-Reihe verfolgt EVGA seit wenigen Monaten eine gänzlich andere Strategie und möchte mit ihr mitunter die preisgünstigsten Vertreter eines jeden Typs stellen. 

Trotzdem gibt es mehr als den Standard. Zwar halten sich die Serienableger des NVIDIA-Exklusivpartners strikt an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede und drehen damit zumindest auf dem Papier nicht weiter auf, können dafür jedoch weiterhin mit einer leistungsstarken Kühllösung aufwarten, was gegenüber der Founders Edition von NVIDIA in Sachen Maximal-Takt durchaus für Vorteile sorgen dürfte. Nach unserem Test der EVGA GeForce RTX 2070 Super KO Gaming, einer der derzeit sicherlich attraktivsten Spieler-Grafikkarten, schickte uns EVGA nun auch den großen Bruder. 

Die EVGA GeForce RTX 2080 Super KO Gaming basiert auf der TU104-450-A1-GPU, die zum kleinen Schwestermodell zunächst identisch ist, jedoch eine andere Ausbaustufe verwendet. Zur Verfügung stehen dem schnellsten Super-Ableger 48 Shadercluster mit jeweils 64 Shadereinheiten und damit 3.072 CUDA-Kerne. Die insgesamt sechs Graphics Processing Cluster (GPC) stellen 24 Textur Processing Cluster (TPC) mit 192 Textureinheiten und 384 Tensor- sowie 48 RT-Cores für die Raytracing und DXR-Effekte von NVIDIA bereit. 

Auf Seiten des Videospeichers gibt insgesamt 8 GB GDDR6, die über einen 256 Bit breiten Datenkanal mit der Turing-CPU verbunden sind. Im Vergleich zur regulären GeForce RTX 2080 hat man leicht an den Taktreglern gedreht und lässt Chip und Speicher mit 1.650/1.815/1.750 MHz arbeiten, womit eine Speicherbandreite von theoretisch bis zu 496,1 GB/s erreicht werden kann. EVGA erhöht die Taktraten wie bereits erwähnt nicht, aufgrund des leistungsstarken Dual-Slot-Kühlers mit seinen beiden Axiallüftern und den dicken Kupfer-Heatpipes dürfte der GeForce-Ableger jedoch höhere Frequenzen erreichen oder diese über einen längeren Zeitraum besser halten können, um so letztendlich doch die Performance zu verbessern. 

Die technischen Daten der EVGA GeForce RTX 2080 Super KO Gaming in der Übersicht
Modell GeForce RTX 2080 Super Founders Edition EVGA GeForce RTX 2080 Super KO Gaming
Preis 739 Euro 749 Euro
Technische Daten
Architektur Turing Turing
GPU TU104-450 TU104-450
Fertigung TSMC 12 nm TSMC 12 nm
Transistoren 13,6 Milliarden 13,6 Milliarden
Diegröße 545 mm² 545 mm²
Shadereinheiten 3.072 3.072
Tensor Cores 384 384
RT Cores 48 48
Textureinheiten 192 192
ROPs 64 64
GPU-Takt (Basis) 1.650 MHz 1.650 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.815 MHz 1.815 MHz

Speichertakt

1.938 MHz 1.938 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR6
Speichergröße 8 GB 8 GB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Bandbreite 496,1 GB/s 496,1 GB/s
TDP 250 W 250 W
Versorgung  1x 8-Pin
1x 6-Pin
1x 8-Pin
1x 6-Pin
SLI/NVLink 1x NVLink 1x NVLink

Preislich werden dafür derzeit rund 749 Euro aufgerufen. Damit positioniert sich die KO Gaming dieses Mal nur im Mittelfeld, denn der günstigste Ableger einer GeForce RTX 2080 ist im Preisvergleich schon für knapp unter 700 Euro zu bekommen. Wie sich das Modell in der Praxis schlägt und wie man gegen so manch anderes, vermeintlich besser ausgestattetes Modell aufgestellt ist, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Preise und Verfügbarkeit
EVGA GeForce RTX 2080 Super KO Gaming
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar