Seite 10: Sapphire Radeon RX 550 Pulse - Impressionen (2)

Das Layout der Sapphire Radeon RX 550 Pulse erinnert an das von PowerColor. 

Die vier Speicherchips mit ihrer Gesamtkapazität von 4 GB sind rings um den Grafikchip verteilt, die Spannungsversorgung ist an vorderste Stelle gerückt, die Speicherchips werden hingegen von Micron zugeliefert.

Für die Spannungsversorgung des Grafikchips zeichnen sich drei Phasen verantwortlich – für den Videospeicher gibt es eine eigene.

Aluminiumkühler mit ein paar Finnen, 85-mm-Lüfter und Kunststoff-Abdeckung – so einfach lässt sich das Kühlsystem der Sapphire Radeon RX 550 Pulse beschreiben.

Gleiches gilt für den Lieferumfang, welcher mit QuickStart-Guide und Treiber-CD nicht von der Konkurrenz abweicht.