Seite 4: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Werfen wir nun einen Blick auf die Lautstärke, die Leistungsaufnahme und das Temperatur-Verhalten der MSI GeForce GTX 780 Ti Gaming.

Lautstärke - Idle

strom-idle
in dB(A)


Mit gemessenen 34,8 dB(A) ist der Kühler auf der MSI GeForce GTX 780 Ti Gaming der bisher leiseste, der auf einer Karte dieses Typs von uns getestet wurde. Daran dürften vor allem die Freunde leiser Karte interessiert sein. Besonders die großen Lüfter scheinen verantwortlich für dieses wirklich gute Ergebnis zu sein.

Lautstärke - Last

strom-idle
in dB(A)

Unter Last muss der Kühler allerdings deutlich mehr Abwärme bewältigen, was ihm bei 50,4 dB(A) noch immer vergleichsweise leise gelingt. Besonders positiv ist dies im Vergleich zu den Modellen von Gainward und Gigabyte hervorzuheben. Aus Vergleichsgründen führen wir hier auch mal die Werte für die ASUS ROG Poseidon GTX 780, auch wenn es sich hierbei nicht um eine Ti-Variante handelt. 

Temperatur - Idle

strom-idle
in °C


Alle im neuen Testsystem aufgeführten Custom-Modelle der GeForce GTX 780 Ti halten im Idle-Betrieb die Temperatur deutlich niedriger, als dies mit der Referenzkühlung der Fall ist. Die gemessenen 32 °C sind in diesem Fall besonders positiv zu bewerten, da auch bei der Idle-Lautstärke ein besonders niedriger Wert erreicht wurde.

Temperatur - Last

strom-idle
in °C

Schon bei der Betrachtung des Zusammenspiels von Temperatur und Takt konnten wir zeigen, dass der Kühler der MSI GeForce GTX 780 Ti Gaming die GPU nie wärmer als 72 °C werden lässt. Diesen Wert sehen wir natürlich auch in diesem Vergleich. Wir sind also weit von den über 80 ° entfernt, die bei einer GeForce GTX 780 (Ti) mit Referenzkühlung erreicht werden. Somit kann das Modell von MSI auch problemlos den maximalen Boost-Takt erreichen. Auch hier wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass bei 72 °C die beiden Lüfter nicht voll aufdrehen müssen und MSI keinesfalls eine zu hohe Lautstärke für diese Temperatur in Kauf nimmt.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem) - Idle

strom-idle
in Watt


Im Idle-Betrieb liegen alle aktuellen Karten wie immer sehr dicht beisammen. Ein Großteil des gemessenen Verbrauchs fällt auf die weiteren Komponenten des Testsystems zurück und sind nicht der Grafikkarte zuzuordnen. Mit aktivierten Stromsparmechanismen für Mainboard und CPU sind für ein ähnliches System Werte von unter 80 Watt problemlos zu erreichen. An dieser Stelle gibt es allerdings keine positiven oder negativen Ausreißer der MSI GeForce GTX 780 Ti Gaming.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem) - Last

strom-idle
in Watt

Unter Last liegt der Verbrauch mit 419,8 Watt nur 12 Watt über dem der Referenzversion. Das Overclocking erreicht MSI offenbar, ohne dabei den Verbrauch unangemessen stark anheben zu müssen. Ob aber auch die gebotene Leistung stimmt, schauen wir uns in den nun folgenden Benchmarks an.