Seite 2: Preisbereich um 350 Euro

Der wohl beliebteste Preisbereich für Grafikkarten liegt derzeit bei 350 Euro. Hier sehen auch AMD und NVIDIA ihr Stärken jeweils am besten repräsentiert und zeigen mit jeder neuen GPU-Generation gleich mehrere Modelle in diesem Segment. Durch die Neuauflage der GeForce-GTX-700-Serie im Frühjahr und das schon gehobene Alter der Radeon-HD-7900-Serie ist der Markt hier aber fast schon ausgedünnt. Hinzu kommt, dass wir durch die Umstellung des Testsystems zu Beginn des Jahres (Update von Windows 7 auf Windows 8 und Aktualisierung der Treiber) keine echten Vergleichswerte mehr zwischen diesen beiden GPU-Generationen außerhalb der Referenzkarten haben. Dennoch schauen wir uns zwei Modelle etwas genauer an.

Inno3D iChill GeForce GTX 770

Inno3D iChill GeForce GTX 770
Inno3D iChill GeForce GTX 770

Mehr geht bei einer GeForce GTX 770 in Sachen Performance einfach nicht mehr. Inno3D legt bei der iChill GeForce GTX 770 die höchsten Taktraten ab Werk an und hält diese Vorgabe durch alle Benchmarks hinweg auch durch. Für uns war dies Grund genug der Karte einen Award zu verleihen und Interessenten sollten sich dieses Modell etwas genauer anschauen, wenn 350 Euro der Wunsch-Preisbereich ist.

Technische Daten:

Inno3D iChill GeForce GTX 770
Straßenpreis zirka 350 Euro
Homepage www.inno3d.com
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-425-A2)
Fertigung 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1150 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1202 MHz
Speichertakt 1800 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 230,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 
Shadereinheiten 1536 (1D)
Textur Units 128
ROPs 32
Pixelfüllrate 33,5 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire SLI

- Link zu unserem Artikel der Inno3D iChill GeForce GTX 770

ASUS Radeon HD 7970 Matrix Platinum Edition

ASUS Radeon HD 7970 Matrix Platinum Edition
ASUS Radeon HD 7970 Matrix Platinum Edition

Die ASUS Radeon HD 7970 Matrix Platinum Edition gehört mit zu den letzten Modellen der Radeon HD 7970, die noch gegen Ende des vergangenen Jahres erschienen sind. Danach hatte AMD das wohl für das Frühjahr geplante Update seiner Radeon-Serie verschieben müssen und damit die Hersteller im Regen stehen lassen. Dies soll das Modell von ASUS aber nicht schlechter machen, denn gerade in Sachen Kühlung konnte sie überzeugen. Weiterhin ist die Karte auf das Overclocking hin ausgelegt worden, sodass auch weniger versierte Anwender ihren Spaß damit haben werden und noch das ein oder andere Prozent Performance aus ihr herausquetschen können.

Technische Daten:

ASUS Radeon HD 7970 Matrix Platinum Edition
Straßenpreis zirka 300 Euro
Homepage www.asus.de
Technische Daten
GPU Tahite XT2
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1050 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1100 MHz
Speichertakt 1650 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 316,8 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 
Shadereinheiten 2048 (1D)
Textur Units 128
ROPs 32
Pixelfüllrate 35,2 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFire

- Link zu unserem Artikel der ASUS Radeon HD 7970 Matrix Platinum Edition

Benchmark: The Elder Scrolls V Skyrim

Benchmark: Crysis Warhead

Benchmark: Anno 2070

Benchmark: Battlefield 3