Seite 3: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Nun soll es aber endlich mit den Messwerten losgehen.

mess1

Aufgrund der guten Stromspar-Mechanismen hält sich der Idle-Stromverbrauch der Multi-GPU-Systeme heutzutage in Grenzen. Er ist sogar deutlich geringer als der einer einzelnen Grafikkarte der Vorgänger-Generationen. Der Idle-Stromverbrauch ist also kein Negativpunkt mehr. Die beiden GeForce GTX 680 verbrauchen etwas weniger als zwei Radeon HD 7970. Auswirkungen auf die Stromrechnung dürfte dies aber aufgrund des geringen Abstandes nicht haben.

mess7

Unter Last wird das Leistungspotenzial der Systeme deutlich. Zwar können beide Karten im Single-Betrieb noch mit einem ausgewogenen Performance/Watt-Verhältnis glänzen, bei zwei Karten in einem System steigt der absolute Verbrauch natürlich dennoch deutlich an. Ob dieser auch mit der entsprechenden Leistung einhergeht, werden die Benchmarks zeigen müssen.

Den Vergleich zwischen der GeForce GTX 680 und Radeon HD 7970 entscheidet NVIDIA für sich. Um immerhin 55 Watt ist der Verbrauch des SLI-Systems geringer.

mess1

Ein weiterer wichtiger Faktor in einem Mutli-GPU-System sind die Temperaturen. Da die Grafikkarten in einer solchen Konfiguration oftmals sehr dicht beisammen arbeiten, treten sie auch in Konkurrenz um die kühle Luft im Gehäuse. Im Idle-Betrieb stellt dies aber noch kein allzu großes Problem dar. Im Vergleich zum Single-Betrieb steigen die Temperaturen um 2 °C an.

mess1

Schon etwas problematischer wird das Thema Temperaturen unter Last. Das von uns verwendete ASUS P9X79 lässt einen Slot Platz zwischen dem primären und sekundären PCI-Express-Slot, sodass die beiden Karten jeweils auch etwas mehr Luft bekommen. Dennoch steigt die Temperaturen bei AMD um 10 °C und bei NVIDIA um 5 °C an.

mess1

Die Lautstärke ist bei jeder Grafikkarte ein wichtiger Faktor. Noch wichtiger wird er in einem Multi-GPU-System. Hier spielt dann nicht nur die doppelte Anzahl der Lüfter eine Rolle, sondern auch die erhöhte Temperatur durch ein mögliches Aufheizen des Systems. Dies kompensieren die Karten durch eine höhere Drehzahl, was wiederum zu einer höheren Geräuschkulisse führt. Da die Temperaturen im Idle-Betrieb nicht sonderlich stark anstiegen, hält sich auch der Anstieg der Lautstärke in einem Multi-GPU-System in Grenzen.

mess1
Ein deutlich anderes Bild zeigt sich im Last-Betrieb. Hier verdoppelt sich die Lautstärke beim Einsatz zweier GeForce GTX 680 fast. Bei AMD und den beiden Radeon HD 7970 ist der Anstieg ähnlich hoch, absolut aber liegt man sogar noch mehr als ein dB über dem SLI-System. Uns überrascht die Messung nicht - CrossFire- und SLI-System müssen der Leistung in Form eines höheren Verbrauchs und abzuführenden Leistungsaufnahme Tribut zollen.