Seite 4: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Beginnen wollen wir mit den Messungen:

mess1

Bei der Leistungsaufnahme kann sich im Vergleich zur Referenzversion nicht viel tun und so stellt sich dies auch in den Messungen dar. PowerColor setzt den Trend der effizienten Radeon-HD-7000-Serie allerdings auch fort.

mess1

Schon etwas anders sieht das Bild im Last-Betrieb aus. Aufgrund der Übertaktung und einer Erhöhung der Spannung liegt die PowerColor Radeon HD 7970 LCS fast 40 Watt über dem Referenzmodell. Ob sich dieser Mehrverbrauch auch in den Benchmarks durch eine entsprechend höhere Performance rechtfertigt, sehen wir später.

mess1

Ein Wasserkühler hat es bei den Idle-Temperaturen recht leicht. Wir verwenden eine vordimensionierte und vormontierte Komplettlösung mit Pumpe, Radiator und Ausgleichsbehälter von Aqua-Computer. Diese Kombination hielt eine Idle-Temperatur von 29 °C.

mess1

Bis die Last-Temperatur von 53 °C erreicht wurde, verging einige Zeit, dann aber blieb dieser Wert recht stabil. 53 °C sind ein idealer Ausgangspunkt für ein eigenhändiges Overclocking. Bei diesem Wert muss auch beachtet werden, dass PowerColor die Karte bereits um 125 MHz übertaktet.

mess1

Auch wenn das Diagramm nicht sehr sinnvoll erscheint, wollen wir es an dieser Stelle anführen. Eine Grafikkarte mit Wasserkühlung ist natürlich lautlos, allerdings müssten hier eigentlich Pumpe und Lüfter des Radiators mit einberechnet werden.

mess1

Komplett lautlos ist das System natürlich auch unter Last nicht. Für sich alleine genommen ist die PowerColor Radeon HD 7970 LCS allerdings nicht mit aktiver Kühlung versehen.