Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Formal bietet das Neos sowohl eine Aussparung für die Montage von CPU-Kühlern mit Backplate als auch ein Kabelmanagement. Beides lässt sich aber nur eingeschränkt nutzen. Das Kabelmanagement ist nur eingeschränkt nutzbar, denn der Abstand zwischen Tray und Seitenteil ist gering. Nur auf Höhe der Durchführungen wurde der Tray so weit vom Seitenteil weggebogen, dass auch dickere Kabelstränge verlegt werden können.

alles

Solange das Kabelaufkommen im Rahmen bleibt, lässt sich dank dieses Kabelschachts zumindestens einigermaßen Ordnung herstellen. Auffällig ist aber das Fehlen einer Aussparung für den 8-Pin-EPS-Strang oberhalb des Mainboards. Bei der Montage der Hardware fällt auch auf, wie wenig Platz BitFenix zwischen Gehäusedeckel und Mainboardoberkante lässt. Die oberen Mainboardschrauben lassen sich dementsprechend nur mit einem schlanken, bestenfalls magnetischen Schraubenzieher und einigen Verrenkungen anziehen.