Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Moosgummistreifen stellen sicher, dass der Gehäusedeckel und die beiden Seitenteile weich am Gehäuse auf- bzw. anliegen. Das optische Laufwerk (Slim-Format mit Slot-in) wird auf Gummipuffern aufgelegt und seitlich festgeschraubt. Die Montagebleche für das Laufwerk stehen etwas nach oben und würden deshalb einem Deckelradiator in die Quere kommen. Die Problemlösung legt Cooltek in Form eines alternativen HDD-Käfigdeckel bei, das flach gestaltet wurde.

alles

Für ein Mini-ITX-Gehäuse ist das W1 sehr geräumig. Ein Top-Blow-Kühler wie der Scythe Shuriken Rev. B des Testsystems wirkt darin geradezu verloren. Dementsprechend komfortabel lassen sich die Komponenten montieren. Eine etwas konsequentere werkzeuglose Montage würde die Installation aber noch weiter vereinfachen. 

alles

Dank der Unterteilung in eine obere und eine untere Kammer und die sinnvoll angeordneten Kabeldurchführungen können die meisten Kabelstränge gut im Netzteilsegment verstaut werden. Dadurch bleibt die obere Kammer vergleichsweise aufgeräumt.