Seite 7: Fazit

NZXT selbst beschreibt das Source 530 mit drei Worten: Simple. Affordable. Capable. Tatsächlich trifft diese Beschreibung ziemlich genau ins Schwarze. Das Gehäuse zeigt sich mit einer geradlinigen und klaren Optik, es bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist auch dafür geeignet, High-End-Hardware aufzunehmen und zu kühlen.

Der geräumige Full-Tower bietet viel Platz für hohe Prozessorkühler und lange Erweiterungskarten. Und selbst für das Verlegen der Kabelstränge ist überdurchschnittlich viel Platz. Um Platz für überlange Grafikkarten zu schaffen, lassen sich alle drei HDD/SSD-Käfige einfach entnehmen. Das ist auch dann praktisch, wenn ein 240-mm-Radiator hinter der Front montiert werden soll. Bei diesem Radiator spielt die Dicke praktisch keine Rolle, der Deckelradiator (maximal ein 360-mm-Radiator) sollte hingegen schlank ausfallen. Die vorhandenen neun Lüfterplätze stellen sicher, dass Hardware im Source 530 auch gut luftgekühlt werden kann. Dass NZXT trotz der vorhandenen 140-mm-Lüfterplätze nur zwei 120-mm-Lüfter mitliefert, erscheint hingegen inkonsequent. Neben großformatigeren Lüftern wird auch eine Lüftersteuerung vermisst - doch das NZXT einige Ausstattungsmerkmale für höherpreisige Modelle reserviert, ist durchaus nachvollziehbar. Immerhin gibt es eine praktische Verteilerplatine zum Anschließen der Lüfter.

Gerade mit Blick auf den gebotenen Komfort kann aber auch das Source 530 glänzen. Die werkzeuglosen Montagemechanismen überzeugen genauso wie die Staubfilter vor den einsaugenden Lüftern. Bemerkenswert ist schließlich auch, dass NZXT die Beleuchtung der rückseitigen Anschlüsse nun auch bei einem Budgetmodell bietet. Diese Detailverliebtheit ist für ein Brot-und-Butter-Gehäuse doch eher ungewöhnlich.

Das Angebot an Full-Towern ist unterhalb der 100-Euro-Marke eher dünn. Ein ernstzunehmender Konkurrent ist vor allem Nanoxias E-ATX-Modell Deep Silence 2. Es glänzt vor allem mit seiner Silentauslegung, ist aber weniger flexibel und weniger komfortabel nutzbar als das Source 530. 

Obwohl das NZXT Source 530 für einen Full-Tower sehr günstig verkauft wird, überrascht es mit einer umfangreichen Ausstattung und einer guten Verarbeitungsqualität. Wir zeichnen das E-ATX-Gehäuse deshalb mit einem Preis-Leistungs-Award aus.

alles

Positive Aspekte des NZXT Source 530:

  • großzügige Platzverhältnisse
  • flexibles Kühlsystem mit bis zu neun Lüfterplätzen
  • wasserkühlungsgeeignet
  • drei modulare HDD/SSD-Käfige, Festplattenentkopplung
  • separater SSD-Laufwerksplatz
  • werkzeuglose Montage für Festplatten, optische Laufwerke, Erweiterungskarten und HDD/SSD-Käfige
  • Staubfilter hinter der Front und unter dem Boden
  • Kabelmanagement, Lüfterverteiler, Beleuchtung der rückseitigen Anschlüsse

Negative Aspekte des NZXT Source 530:

  • nur 120-mm-Lüfter mitgeliefert, keine Lüftersteuerung
  • keine Gummiummantelungen der Kabeldurchführungen