Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Beim Hineinsehen in das Laufwerkssegment wird deutlich, wie viel Platz für einen rückwandigen Radiator vorhanden ist. Selbst Push-Pull-Konfigurationen können problemlos untergebracht werden. Genug Raum ist eigentlich auch für das Kabelmanagement. Allerdings verdeckt der Laufwerksschacht die meisten Kabeldurchführungen, sie sind deshalb praktisch nur eingeschränkt nutzbar. Hier kommt ins Spiel, dass der Laufwerksschacht gelöst und nach vorn aus dem Gehäuse herausgezogen werden kann. Erst dann lassen sich Kabel sinnvoll verlegen. Haben die Kabelstränge dann doch ihren Weg in dieses Segment gefunden, können sie mit versetzbaren Kunststoffclips am Tray fixiert werden.

alles

Für die Montage der Laufwerke setzt Lian Li sehr unterschiedliche Verfahren ein. An die optischen Laufwerke werden vier Schrauben geschraubt, anschließend werden die ODDs von vorne in Führungsschienen geschoben und seitlich mit Rändelschrauben fixiert. Für die 3,5-Zoll-Festplatten gibt es ein ähnliches Prozedere. Gummipuffer und ein Aluminiumgriff werden mit den HDDs verschraubt. Nach dem Hineinschieben in den Käfig dienen zur Fixierung aber keine Rändelschrauben, sondern wie schon bei anderen Lian Li-Modellen eine Sperre pro Käfig. Für die 2,5-Zoll-Laufwerke gibt es sogar zwei Montageformen. Im Käfig werden sie verschraubt, für die beiden Montageplätze am Boden wie die HDDs erst mit Gummiringen bestückt und dann in die vorhandenen Halterungen gedrückt. Zusammengefasst ist die Laufwerksmontage im Gehäuse eine Wissenschaft für sich, ein Blick in die Montageanleitung ist empfehlenswert. 

alles

Beim Verlegen der Kabel bestätigte sich der erste Eindruck - die vom Laufwerksschacht verdeckten Kabeldurchführungen sind nur aufwendig nutzbar. Wer es eilig hat, wird deshalb wohl meist auf die Nutzung dieser Kabeldurchführungen verzichten. 

alles

Das spiegelt sich auch etwas bei unserem Testsystem wieder. Dafür haben die Montagemechanismen weitgehend überzeugt. Die werkzeuglose Montage der Seitenteile, der Erweiterungskarten und des Mainboards (mit Rändelschrauben) überzeugt. Die Montage der Laufwerke ist etwas aufwendiger, aber insgesamt doch stimmig.