Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Für ein Silentgehäuse sind geschlossene Seitenteile selbstverständlich. Auch beim Carbide Series 330R gibt es dementsprechend keine seitlichen Lüfterplätze. Stattdessen wurden beide Seitenteile mit (relativ dünnen) Dämmmatten verkleidet. Die Seitenteile werden mit je zwei Rändelschrauben am Gehäuse fixiert. Sie sitzen nur mit einigen kleinen Stahlnasen am Gehäuse, sodass das Anbringen der Seitenteile eine etwas hakelige Angelegenheit ist.

alles

Als zweiten Lüfter verbaut Corsair an der Rückseite ein Modell mit 120-mm-Durchmesser. Darunter gibt es drei Schlauchdurchführungen - um sie nutzen zu können, müssen allerdings erst die Mittelteile herausgebrochen werden. Dafür sind aber immerhin die Slotblenden anders als bei manchem günstigen Gehäuse von Konkurrenzherstellern wiederverwendbar.

alles

Der Midi-Tower steht auf vier Gummifüßen und wird so entkoppelt. Ein Staubfilter haftet magnetisch am Boden und schützt das Netzteil. Der Filter lässt sich aber nicht einfach nach hinten herausziehen. Angesichts des moderaten Gehäusegewichts ist es aber keine größere Kraftanstrengung, wenn das Gehäuse vor dem Abnehmen des Filters auf die Seite gelegt wird.