Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Auch die Rückseite wurde sehr offen gehalten. Trotz des ungewöhnlichen Aufbaus des Gehäuses werden die Komponenten im Inneren konventionell angeordnet. Das Mainboard findet seinen Platz hinter dem oberen Teil der Rückwand, das Netzteil wird hingegen auf dem Boden angebracht - sofern man denn bei den Alu-Stegen von einem Boden sprechen möchte. Wie schon in der Front gibt es auch in der Rückwand eine Halterung für einen optionalen 120-mm-Lüfter.

alles

Anders als bei den anderen drei offenen Seiten gibt es in der Oberseite ein grobmaschiges Gitter. Dadurch wird verhindert, dass Gegenstände in das Gehäuse hineinfallen können. Aus der Perspektive ist auch der einsame USB 2.0-Port zu sehen, den In Win im vorderen Bereich der Oberseite eingebaut hat.

alles

Damit das Gehäuse nicht auf dem blanken Aluminium steht, gibt es vier orangefarbene Gummiüberzüge. Auch die Unterseite des H-Frames muss ohne Staubfilter auskommen, das Netzteil kann sich also als Bodenstaubsauger betätigen.