Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Schon der erste Blick in den Innenraum zeigt, dass Rasurbo hier weitgehend auf der Höhe der Zeit ist. Sowohl bei der Gestaltung der Laufwerkskäfige, von denen einer modular ausgeführt wurde, als auch bei der Innenraumlackierung, dem Kabelmanagement und der werkzeuglosen Montage von Laufwerken und Erweiterungskarten. Im Folgenden wollen wir die einzelnen Ausstattungsmerkmale des Innenraums im Detail vorstellen.

alles

Das Netzteil wird auf den blanken Stahl des Bodens abgelegt und nicht entkoppelt. Die Entkopplung des Netzteils ist zwar deutlich weniger wichtig als die der Festplatten, trotzdem entkoppeln die meisten Gehäusehersteller mittlerweile auch den Stromversorger. Bei der Montage der Erweiterungskarten gibt sich Rasurbo hingegen keine Blöße und setzt auf Rändelschrauben, die zum einen eine werkzeugfreie Montage ermöglichen, zum anderen aber auch für sicheren Halt sorgen.

alles

Das Areal um den CPU-Sockel wird von Deckel- und Rückwandlüfter gekühlt. Die Anschlusskabel beider Lüfter führt Rasurbo zur Lüftersteuerung, sie hängen aber etwas störend im Weg herum. Die Lüfter selbst werden per 3-Pin-Anschluss an die Lüftersteuerung angebunden. Die Stromversorgung aller Lüfter erfolgt dann über einen 4-Pin-Molexstecker.