Seite 1: Endgame Gear XM1 Revision 2 im Nachtest

m1 pro revision 2 logoDie Endgame Gear XM1 war eine der positiven Maus-Überraschungen des vergangenen Jahres. High-End-Sensor, selektierte Omron-Switches, Analog-Technologie für minimale Taster-Reaktionszeit und 70 g Kampfgewicht machen sie zu einem ausgewiesenen Experten für schnelle Shooter. Mit der Revision 2 hat Endgame Gear die Maus nun weiter verbessert. Im Nachtest sehen wir uns nicht nur die Verbesserungen an, sondern gehen auch auf unsere Langzeiterfahrungen mit der ersten Revision ein. 

Die XM1 wurde klar als Spezialist entwickelt. Sie soll ein geringe Gewicht mit einem High-End-Sensor kombinieren. Die Ausstattung wird auf das Wesentliche reduziert. Selbst die sonst allgegenwärtige RGB-Beleuchtung gibt es bei der XM1 nicht. Im Test der ersten Revision konnte uns die XM1 gerade als FPS-Maus überzeugen - so sehr, dass wir das Testsample seit September 2019 auch intensiv in der Redaktion nutzen. Obwohl die erste Version der XM1 ein sehr überzeugendes Debüt feiern konnte, hat Endgame Gear bereits jetzt nachgelegt und eine zweite Revision auf den Markt geworfen. 

Die Endgame Gear XM1 Revision 2 wird nicht neben die erste Revision treten, sondern sie ablösen. Sie wird auch einfach weiterhin als XM1 bezeichnet - das Revision 2 nutzen wir im Test nur für die Unterscheidung zwischen beiden Revisionen. Zumindest bei der weißen Farbvariante ist sofort klar, dass es sich um eine Rev. 2 handelt - denn diese Farbvariante ist schon eine der Neuerungen. Die schwarze Farbvariante wird alternativ weiterhin angeboten. Die erste Revision gab es hingegen ausschließlich in Schwarz. 

Neben der neuen Farbversion hat Endgame Gear aber auch noch einige Detailverbesserungen umgesetzt, auf die wir in unserem Nachtest noch eingehen werden. Die UVP bleibt bei der Revision 2 identisch, sie liegt weiterhin bei 59,90 Euro und gilt für beide Farbvarianten. 

Das Bild zeigt links unsere XM1 in erster Revision und rechts die neue Revision 2. Die "alte" XM1 zeigt sich trotz intensiver Nutzung nach vier Monaten noch in gutem Zustand. Minimale Gebrauchsspuren zeigen sich eigentlich nur auf den beiden Haupttasten. Ansonsten hat die Maus die bisherige Nutzungszeit ohne erkennbare Verschlechterung überstanden. 

Technische Daten - Endgame Gear XM1

Grifftyp: Claw-, Finger- und Palm-Grip
Sensor Typ: PixArt PMW-3389, optisch
Auflösung: 50  bis 16.000 DPI (einstellbar in 4 Stufen)
Beschleunigung: 50 G
maximale Mausgeschwindigkeit: 11,43 m/s (450 IPS)
Abtastrate: 250 Hz, 500 Hz, 1.000 Hz (einstellbar)
Signalintervall: 4 ms, 2 ms, 1 ms (einstellbar)
Mikrocontroller: ARM STM32-basierter Chip
Switches: Omron, 50 Mio. Klicks
Zusätzliche Tasten: zwei Daumentasten
Design: flach gehaltene Rechtshändermaus
Gleitfüße: vier PTFE-Gleitfüße
Kabel: 1,85 Meter, textilummantelt
Abmessungen: 122,14 x 65,81 x 38,26 mm
Gewicht: 70 Gramm ohne Kabel
Preis: 59,90 Euro