Seite 1: Trust GXT 900 Kudos im Test: solide Performance trifft leichte Schwächen

preview trust gxt 900 kudosIm Sommer auf der Gamescom in Köln wurde der neue Top-Nager aus dem Hause Trust der Öffentlichkeit präsentiert. Die GXT 900 Kudos ist das neue Flaggschiff aus dem Hause Trust und soll als Topmodell den Bereich der Gamingmäuse anführen. Was das neue Top-Modell auf dem Kasten hat und ob es uns überzeugen kann, klären wir in unserem Testbericht.

Ein neues Topmodell erzeugt immer eine gewisse Erwartungshaltung bei uns, und bereits die Vorstellung im Sommer hat ein gewisses Interesse bei uns geweckt für einen ausführlichen Test. Trust läuft oft etwas unter dem Radar, was Gamingmäuse angeht, aber dies kann sich mit der GXT 900 Kudos ändern. Obwohl die Konkurrenz groß ist, machen die ersten technischen Eigenschaften schon einmal Lust, sich ausgiebig mit dem neuen High-End-Nager auseinander zu setzen.

Rein technisch bietet die GXT 900 Kudos von Trust schon mal eine gute Basis mit dem verbauten PixArt PWM3360. Dabei handelt es sich um einen soliden Sensor für Gamingmäuse, und er wird trotz einer neueren Version noch häufig verbaut und hat eine etablierte Position im Bereich der Gamingsensoren. Doch auch die ergonomische Form und das typische Gamingdesign mit RGB-Beleuchtung machen direkt deutlich, dass die GXT 900 Kudos eine typische Gamingmaus ist.

Technische Daten - Trust GXT 900 Kudos
Grifftyp: Palm, Claw, Finger Tip
Sensor Typ: PMW3360
Abtastrate: 100 - 15.000 DPI
Beschleunigung: 50 g
Polling Rate: 1.000 Hz
Interner Speicher: Onboard (Größe unbekannt)
Switches: Unbekannt
Tasten: 7 (Programmierbar via Software)
Design & Features: RGB-Beleuchtung
Gleitfüße: 3 (Teflon)
Kabel: 1,8 Meter (Textilsleeve)
Abmessungen: 130 x 67 x 43 mm
Gewicht: 105 g ohne Kabel
Preis: ca. 59 Euro