Seite 4: Zowie Gear - Gaming Headset MASHU

Zowie Gear - Gaming Headset MASHU:

Zowie Roundup

Besonders ambitionierte Gamer benötigen ein gutes Headset. Zowie Gear hat auch dieses im Portfolio. Der Hersteller stellt uns sein Flagschiff, genannt MASHU, zu Verfügung. Im eigenen Wegshop geht dieses aktuell für ca. 130 Euro über die virtuelle Ladentheke. Bei einem Headset ist besonders für lange Game-Sessions der Tragekomfort sehr wichtig. Innen sind die Ohrmuscheln so groß, dass das Ohr komplett eingeschlossen wird. Damit drückt die Ohrmuschel nicht direkt aufs Ohr, was ein unangenehmes Gefühl nach einer längeren Tragedauer verhindern soll. Jede der Ohrmuscheln ist leicht schwimmend gelagert, um sich noch besser der Kopfform anpassen zu können. Die Größe lässt sich natürlich durch die beiden Bügel einstellen. Unser erster Eindruck nach dem Aufsetzen: Äußerst angenehm und komfortabel. Auch der Bügel ist innen großzügig mit einem weichen Stoff gepolstert. Das Headset bringt insgesamt 330 Gramm auf die Waage, ein relativ geringes Gewicht, was zudem den Tagekomfort verbessert. Im Inneren der Muscheln ist jeweils ein 40 Millimeter großer Treiber mit einem Frequenzgang von 15 bis 25.000 Hz verbaut.

Zowie Roundup

Zum Headset gehört natürlich auch ein Mikrofon. Zowie Gear bringt dieses an der linken Seite an. Es kann wie bei vielen anderen Headsets einfach herunter geklappt werden. Ein Teil des Mikrofons ist elastisch gestaltet damit der Anwender den Abstand zum Mund etwas variieren kann. In der Länge lässt sich das Mikrofon leider nicht anpassen. Das uni-direktionale Mikrofon besitzt einen Frequenzgang von 100 - 10.000 Hz und eine Empfindlichkeit von -47 dB. Laut Hersteller soll damit eine klare und präzise Sprachübertragung gewährleistet werden. Das Kabel vom Headset ist auch wieder äußerst flexibel und besitzt eine Länge von insgesamt drei Metern. Es besteht aus zwei Teilen, einmal aus 1,8 und 1,2 Metern Länge. Die Stecker sind jeweils versilbert und deutlich gekennzeichnet. Wir haben das Headset mit Musik und mit verschiedenen Spielen getestet. Die dargestellten Details sind sehr gut, aber auch der Ort der Geräusche lässt sich ebenfalls gut orten. Manchmal wirkt der Bass etwas flach, doch für den Gaming-Gebrauch mehr als ausreichend. Auch bei hohen Lautstärken liefert das MASHU eine sauberes und unverzerrtes Geräuschbild. Was uns besonders gefällt: Da die Ohrmuschel komplett abgedichtet wird, können Nebengeräusch um einen herum kaum bis gar nicht wahrgenommen werden - gerade auf ein Lanparty kann das ein deutlicher Vorteil sein. Auch das Mikrofon konnte unsere Stimme und Geräusche sehr gut aufzeichnen. Störende Nebengeräusche hat das Mikrofon gekonnt ausgeblendet und nicht aufgenommen.

In der Verarbeitung, im Tragekomfort und auch in der Klangwiedergabe konnte uns das MASHU durchweg überzeugen. Längere Game-Sessions sollten damit auf keinen Fall zu einem Problem werden. Was uns am Headset noch fehlt ist die Kabelfernbedienung. Ein Lautstärkenregelung und ein Stummschalter für das Mikrofon wären gerade beim aufgerufenen Preis wäre dies eine Pflichtangelegenheit geweisen.

Positive Eigenschaften - Gaming Headset MASHU:

  • Hoher Tragekomfort
  • Ausgewogene Abstimmung

Negative Eigenschaften - Gaming Headset MASHU:

  • Keine Kabelfernbedienung
  • Bass könnte ausgeprägter sein

Zowie Gear - Gaming Equipment

Der Hersteller Zowie Gear aus Kalifornien nimmt bei der Entwicklung seiner Produkte erfahrene Gamer aus der Szene mit ins Boot und das merkt man auch. Die Gaming Maus FK konnte uns besonders in der Verarbeitung und durch das geringe Gewicht überzeugen. Das Klickverhalten der beiden Tasten ist  sehr gut Der Hersteller konzentriert sich jedoch nur auf das Wesentliche. In manchen Fällen finden wir diesen Ansatz gut, ab und an ist er aber zu konsequent durchgezogen: Wir wünschen uns die DPI-Taste an einer anderen Stelle, um während dem Betrieb umschalten zu können. Für einen Preis von ca. 65 Euro bekommt der Käufer eine gute Maus. Zwar nicht mit der höchsten Abtastrate aber dennoch uneingeschränkt geeignet für den Gaming-Alltag. Für diesen Preis gibt es allerdings einige Konkurrenzprodukte.

Zowie Roundup

Auch das dazugehörige Mauspad, welches derzeit für ca. 30 Euro den Besitzer wechselt, konnte uns teils überzeugen. Gerade die stark strukturierte Oberfläche erwies sich als sehr gefällig und vermittelte eine hohe Präzision. Lediglich an der Unterseite sollte Zowie Gear noch einmal nachbessern. Die Rutschfestigkeit könnte deutlich besser sein. Gerade in hektischen Situationen kann das ein deutlicher Nachteil sein.

Last but not least: Das Headset von Zowie. Der sehr gute Tragekomfort wusste zu gefallen und auch die Verarbeitungsqualität befand sich auf einem hohen Niveau. Das Klangbild ist präzise und ausgewogen, der Bass kommt allerdings etwas zu kurz. Auch das Mikrofon erfüllt sehr gut seinen Zweck und blendet störende Nebengeräusche gekonnt aus. Das Headset ist noch nicht so lange verfügbar und wechselt derzeit für knapp 130 Euro seinen Besitzer. Warum Zowie zu diesem Preis allerdings auf eine Kabelfernbedienung verzichtet, erschließt sich uns nicht.