Seite 2: Installation | Verarbeitung

Der Verpackung liegt keine CD bei: Die Installation erfolgt simpel per Plug and Play über einen USB-Anschluss - das Betriebssystem Windows 7 erkannte das SRW-S1 auf Anhieb und installierte die benötigte Treibersoftware automatisch. Die Feinabstimmung inklusive Tastenbelegung muss im jeweiligen Spiel direkt erfolgen, lediglich die von Joysticks und Lenkrädern bekannte Kalibrierung kann bei Bedarf über die Systemsteuerung vorgenommen werden.

img-7376-500x333

Nimmt man das Lenkrad zum ersten Mal in die Hand, wird man von der soliden Verarbeitung positiv überrascht. Die Handgriffe bestehen aus rutschfestem Gummi, wodurch auch schwitzfreudige Spielerhände über Stunden hinweg die Kontrolle behalten können, ohne sich die Hände ständig abwischen zu müssen.

img-7380-500x333

Sämtliche Knöpfe auf der Vorderseite sind eindeutig beschriftet und farblich voneinander logisch abgegrenzt, zudem weisen alle einen klar definierten Druckpunkt auf. Präzise Eingaben sind somit auch in heiklen Rennsituationen jederzeit möglich. In der Mitte befinden sich zudem drei Drehregler, mit denen die Lenkintensität und diverse Fahrhilfen an- und abgeschaltet werden können. Deren jeweilige Stärke kann dreistufig variiert werden. Unter Zuhilfenahme des Reglers der Lenkintensität wird bestimmt, wie stark das Lenkrad gedreht werden muss, um im Spiel die Kurven entsprechend zu durchfahren. Je nach Spielertyp sind somit passgenaue Abstufungen möglich.

img-7381-500x333

Auf der Rückseite befinden sich vier Schaltwippen - zwei größere zum Gas geben und bremsen, zwei kleinere zum manuellen Durchschalten der Gänge. Um den jeweils optimalen Schaltvorgang nicht zu verpassen, wurde das SRW-S1 mit einer schicken LED-Beleuchtung versehen, die der Lösung von Formel1-Boliden nachempfunden wurde. Mittels eines über zwei Meter langen und äußerst biegsamen USB-Kabels wird das Lenkrad an den PC gekoppelt.