> > > > Kurztest: Corsair Vengeance M90

Kurztest: Corsair Vengeance M90

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Testspiele und Test

Für unseren Spieletest müssen sich sämtliche folgenden Mäuse in drei verschiedenen Spielen beweisen. Zum einen nutzen wir "Quake Live", einen Online-Egoshooter auf Basis der Quake-Engine. Weiterhin muss die Maus in "Serious Sam HD: The First Encounter" zeigen, wie belastbar sie ist und zu guter Letzt sollen auch die Strategiespiele nicht zu kurz kommen. Hier setzen wir auf "Command and Conquer: Red Alert 3". Zunächst folgt jedoch eine kurze Beschreibung des jeweiligen Spiels:

Quake Live:

q31 q32

Browserbasiert benötigt Quake-Live nur wenige Megabyte auf dem eigenen Computer, um direkt über die Adresse "www.quakelive.com" gespielt werden zu können. Ein Account ist zudem notwendig, um mit dem gleichen Nickname und von verschiedenen Computern aus auf das Spiel zugreifen zu können. Die Maus ist in diesem Spiel definitiv das wichtigste Werkzeug - rasante Bewegungen, 180°-Drehungen und eine hohe Belastung der Buttons sprechen für einen Stresstest mit diesem Spiel. Eine Maus, die den Spieler nicht ausbremst, ist hier definitiv von Vorteil. Durch zusätzliche Gewichte und eine gute Materialbeschaffenheit sollte der Nager fest und sicher in der Hand liegen.

Serious Sam HD:

ss1 ss2

In Serious Sam HD ist - genau wie in Quake Live - Schnelligkeit und Reaktionsgeschwindigkeit gefragt. Der Maus wird einiges abverlangt, wobei man in der Singleplayer-Kampagne auch Ruhezeiten hat. Aber trotzdem wird die Maus stark gestresst und muss zeigen, was sie wirklich aushält. Makros lassen sich schon eher einsetzen, da dies im Einzelspielermodus keine Beeinträchtigung der Mitspieler nach sich zieht. Zur Vollversion in unserem Preisvergleich geht es hier entlang.

Command and Conquer - Red Alert 3:

cuc cuc2

Das Dritte im Bunde ist ein Strategiespiel, genauer gesagt der neueste Teil der "Command and Conquer"-Serie. In Strategiespielen ist die Maus zwar nicht der wichtigste Begleiter, kann durch Profile und Makros aber entscheidende Vorteile bringen. Ohne einen guten Treiber bringt auch eine Gamer-Maus nur wenig Vorteil. Präzision steht hier deutlich über der Geschwindigkeit. Um aber in allen Spielen gut abzuschneiden, muss die Maus ein wirkliches Allround-Talent sein. Zur Vollversion in unserem Preisvergleich geht es hier entlang.

Der Test:

In unserem neuen Testverfahren wollen wir kurz und präzise wiedergeben, wie sich die Maus schlägt. Sollte es wider Erwarten größere Probleme geben, werden wir auf diese gesondert eingehen. Im Nachfolgenden findet sich die entsprechende Tabelle mit den Erfahrungen, die wir mit der Corsair M90 sammeln konnten. Dabei handelt es sich, wie immer, um subjektive Eindrücke, die von jedem Gamer anders wahrgenommen werden. Wir versuchen bei Problemen, diese möglichst genau zu beschreiben, sodass man sich dieses entsprechend vor einer Kaufentscheidung vorstellen kann.

Hartplastikpad (Zowie Swift) Hybrid-Pad (Mionix Propus 380)
Quake Live Serious Sam HD C&C: Red Alert 3 Quake Live Serious Sam HD C&C: Red Alert 3
Präzision hoch hoch hoch hoch hoch hoch
Geschwindigkeit hoch hoch hoch hoch hoch hoch
Druckpunkt (Tasten) angenehm hochwertig; gute Bestätigung
Mausgrip sehr gut, dank gummierter Oberfläche
Makrofunktion keine Besonderheiten
Sonstiges hintere Daumentasten etwas schlecht zu erreichen

Natürlich haben wir die M90 auch mit einem MMO, in unserem Fall Guild Wars, getestet. Auch hier macht die Maus eine gute Figur, wenngleich man natürlich keine vorgefertigten Profile zur Verfügung gestellt bekommt, wie es bei der Konkurrenz der Fall ist. Doch einmal konfiguriert, kann man die Maus auch bei diesem Spiel bestens nutzen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar131825_1.gif
Registriert seit: 21.03.2010
Vienna, Austria
Blutsegeladmiral
Beiträge: 550
Ich hab die m90 jetzt seit gut 2 monaten und bin jetzt soweit, das ich sie zurückgeben werde. Das problem bei meiner m90 sind die internen mausprofile. Wie ich am 2ten tag meine m90 an meinen laptop angesteckt habe, haben die profile leds einmal kurz aufgeleuchtet und waren dann für immer tot.

Ansonsten muss ich sagen ist es eine gute maus. Bis auf die negativen sachen die im test schon gesagt wurden.

Der hauptgrund, wieso ich mir keine neue hole (meine kaputte umtauschen lasse) ist ejnfach die schlechte software.
Klar. Es ist ihre erste mausserie. Von daher verständlich. Jedoch komm ich damit nicht zurecht. Jetzt hab ich wieder eine g500.
#3
customavatars/avatar46926_1.gif
Registriert seit: 09.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
@wini80 - Es ist deren erste Mausserie ,
wie kann da die Qualität abgenommen haben??
Hersteller wie Logitech lassen "ruhen" sich nur noch auf ihrem Namen aus und die Qualität ist unterirdisch!
#4
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1541
er meint im allgemeinen bei mäusen.

die M90 gefällt mir nicht wirklich. zu schwer, zu viele seitentasten und mit dem sensor kann ich mich auch nicht wirklich anfreunden.
btw. GW(1) ist kein MMO
#5
customavatars/avatar11756_1.gif
Registriert seit: 08.07.2004
Neuss
Korvettenkapitän
Beiträge: 2110
Sehe ich das richtig: keine Gewichtsanpassung möglich? Klares Ausschlusskriterium meinerseits!
#6
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10574
wahrscheinlich bin ich zu wenig hardwarezocker aber die gewichtsanpassung hab ich noch nie benötigt, ich merk da nichtmal nen wirklichen unterschied bei meiner Kone wesegen ich die nach einem kurzen test (bei dem ich wie gesagt keinen unterschied feststellen konnte nie wieder verändert hab.
Kommt wohl drauf an wie man die maus hält ob man da was drastisches merkt oder nicht
#7
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1541
ich persönlich finde ja dass eine maus nicht leicht genug sein kann....wobei das je nach form variiert. mit einer schwereren G400 komme ich auch noch gut klar. hab da mag wohl jeder was anderes...
#8
customavatars/avatar23841_1.gif
Registriert seit: 12.06.2005
Tuttlingen - Gliwice
Korvettenkapitän
Beiträge: 2539
Ich hab mir die Maus gestern mal bestellt, da ich mit der Naga bei meinen Pranken und den fummeligen winzigen Seitentasten nicht so richtig zufrieden war.
Über etwaige Sensorschwierigkeiten oder gar das Gewicht der Maus macht man sich ohnehin keine Gedanken, wenn man das Ding für das beworbene Spielgenre (MMO) benutzt.
Wird ja nicht gezielt geschossen, sondern mit Tab durchgeklickt, das ist selbst mit einer Kugelmaus machbar.
Eigentlich sind da ausschließlich nur die vielen Extratasten wichtig, um die Keybinds auf der Tastatur ein wenig zu minimieren und auf die Maus zu verlagern.

Ich meld mich dann, wenn ich Maus getestet hab.

lg koxy
#9
Registriert seit: 04.01.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2261
Ich hatte die Maus auch ein paar Wochen, da ich aber nur Ego-Shooter zocke, habe ich sie dann gegen die M60, die Ego-Shooter Variante, getauscht.
Naja, die 15 Tasten sind gewöhnungsbedürftig, für mich gar uninteressant. Aber schlecht zu erreichen sind die niemals. Daran muss man sich halt gewöhnen, aber danach geht auch das.

Da die M60 ja leider weniger Aufmerksamkeit bekommt, kann man mir gerne eine PN mit Fragen schreiben. Ich nutze die Maus seit gut drei Monaten und bin vollends zufrieden. Nie mehr eine andere Maus.
#10
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Bootsmann
Beiträge: 750
@Agony1976
winni80 ist wohl etwas verwirrt und verwechselt die Maus mit anderen Produkten von Corsair.
#11
Registriert seit: 11.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 600
excellent-hardware? die maus ging bei mir nach 1 stunde testzeit gleich wieder zurück.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]