> > > > Kurztest: Revoltec FightMouse Portable

Kurztest: Revoltec FightMouse Portable

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Ersteindruck & Test

Die technischen Daten der "FightMouse Portable" sind nicht so opulent wie die anderer Gaming-Mäuse, doch wollen wir uns davon nicht abschrecken lassen. Nach dem Auspacken kommen Maus, Software, Batterien, der Empfänger und eine Bedienungsanleitung zum Vorschein. Diese erklärt einige Grundlagen und weist darauf hin, dass zur fehlerfreien Funktion des 4-Wege-Mausrads der Treiber installiert werden sollte - funktioniert dies aber auch ohne die Installation, ist der Treiber nicht vonnöten.

Die Maus an sich ist mit ihren 91 Gramm Gewicht (mit Batterien, ohne Empfänger) für ein portables Gaming-Gerät etwas schwer. Weiterhin fehlen der Maus sämtliche Features anderer Gaming-Mäuse: Gewichte, besondere Gleitfüße, besondere Passform und Profile sucht man vergebens. Dafür ist die Maus recht schnell Einsatzbereit, über einen Schalter auf dem Mausrücken kann zwischen 800 und 1600 DPI gewechselt werden. Die Gleiteigenschaft der Maus sind okay, die Druckpunkte der Tasten eher schlecht. Ein recht langer Weg ist vonnöten um eine Taste auszulösen und das Geräusch, das die Taste bei einem Klick von sich gibt, wirkt wenig hochwertig. Die Verarbeitung ist für eine 18-Euro-Gamermaus angemessen.

01-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wenngleich die Maus nicht gänzlich im Ersteindruck überzeugen konnte, wollen wir ihr im Spieletest eine unvoreingenommene zweite Chance gewähren.

Spieletest:

Wie immer kommen im Spiele-Test Call-of-Duty-5 und Crysis zum Einsatz. Zusätzlich werden wir wieder - wie auch schon bei den letzten Portable-Gaming-Mäusen-  ein "mobiles" Spiel mit in den Test zu nehmen. "Quake Live" ist ein Browser-3D-Shooter und kann ohne Installation einfach unterwegs im Browser gespielt werden - Internetverbindung vorausgesetzt. Wie sich die Maus in diesen Situationen schlagen wird, werden wir nun klären.

Man ist unterwegs und möchte gerne eine Runde spielen - nur mit Trackpad und Notebooktastatur ist dies alles andere als gut - dort hilft eine portable Gaming-Maus. Die "FightMouse Portable" will zusätzlich durch kabellosen Betrieb überzeugen - nicht jeder Gamer wird davon überzeugt sein. Doch war die Funkverbindung eines der wenigen Dinge, die beim Spielen nicht gestört hat. So wirkt sich das hohe Gewicht nicht nur auf der Waage kritisch aus, auch die fehlenden Profile schmälern das "Gaming-Erlebnis" eher. Die Präzision und die Gleiteigenschaften waren angemessen - wer jedoch nicht auf den Preis achten muss, wird in dieser Sparte auch besseres finden.

Unser Gesamtfazit lesen Sie auf der nächsten Seite - konnte die Maus überzeugen?