Seite 2: Einbau

Den Einbau des Speichers wollen wir exemplarisch an einem iMac erklären.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zu Beginn muss der iMac auf eine weiche Unterlage gelegt werden, das Display liegt dabei auf eben dieser Unterlage. Dann kann der Fuß komplett nach oben geklappt werden, um die Abdeckung des Speichers überhaupt erreichen zu können. Mit einem Kreuzschlitzschraubenzieher wird die Schraube gelöst. Anschließend kann die Abdeckung abgenommen werden. Diese sitzt sehr fest und lässt sich trotz gelöster Schraube nicht immer leicht entfernen. Mit einem spitzen Werkzeug kann eine Seite aber recht leicht ausgehebelt werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dann ist der Blick auf die zwei Speichersteckplätze frei. Hier sind noch die beiden Speichermodule zu sehen, die von Apple verbaut wurden. Die jeweils mittig zu sehenden schwarzen Streifen dienen zur Demontage des Speichers, da im engen Schacht sonst keine Möglichkeit gegeben wäre, die Module zu entfernen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der obere Teil der Plastiklaschen kann nun herausgezogen werden. An diesen wird dann einfach gezogen, bis die verbauten Speicher sich lösen und entfernt werden können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nun können die neuen Module eingesetzt werden. Die Einkerbung der Kontakte muss dazu nach links zeigen, dann können die Module mit sanftem Druck eingesetzt werden. Diese müssen einrasten, um richtig zu sitzen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sind die Module korrekt verbaut, wird die schwarze Plastiklasche wieder oberhalb der Module hineingeschoben und die Abdeckung kann wieder geschlossen werden. Nun kann der iMac wieder aufgebaut werden und sollte korrekt starten. Sind Probleme vorhanden, wird dies mit fünf Warntönen quittiert, welche sich nach kurzer Pause immer wieder wiederholen.