Seite 4: Fazit und Alternativen

Das LG G Pad 8.3 konnte im ersten Eindruck überzeugen. Der genauere Blick offenbart aber einige Schwächen. Während die Verarbeitungsqualität tadellos ist, kann dies - trotz performanter Hardware - von der Arbeitsgeschwindigkeit des Tablets nicht gerade gesagt werden. Immer wieder kommt es zu Rucklern oder unnötigen Wartezeiten, die bei aktuellen Tablets so eigentlich nicht mehr notwendig wären. Hier muss LG mit einem Software-Update definitiv noch nachbessern.

Das Display des LG G Pad 8.3 kann nur teilweise überzeugen.

Apropos Software-Update. Android 4.2.2 ist installiert, Android 4.4 verfügbar. Wann ein Update kommt? Unklar. Hoffentlich begeht LG an dieser Stelle nicht denselben Fehler wie zuvor und lässt die Nutzer zu lange warten. Beim G2, dem aktuellen Smartphone-Flaggschiff der Firma, versucht man mit Hochdruck das Android-4.4-Update bereitzustellen. Vielleicht sind daher die Kapazitäten für ein gleichzeitiges Update des Tablets ausgeschöpft.

Die Lautsprecher bieten zwar Stereo-Sound, können qualitativ aber nicht überzeugen.

Wenig Spaß macht es zudem, die Lautsprecher des Tablets zu nutzen. Diese klingen alles andere als ausgewogen und trüben den Gesamteindruck merklich. Zudem kann die Akkulaufzeit nicht vollends überzeugen, wenngleich diese natürlich nicht unterirdisch schlecht ist. Keine Frage: Das LG G Pad 8.3 ist kein schlechtes Tablet, aber ganz so grandios wie es auf den ersten Blick aussah, ist es dann auch nicht.

Alternativen sind das schon angesprochene Google Nexus 7, das zwar ein kleineres Display hat, dafür aber auch günstiger ist und die aktuelle Android-Version schnellstmöglich bekommt oder aber das iPad Mini mit Retina-Display. Letzteres ist natürlich deutlich teurer als das Nexus 7 und auch noch immer gut 100 Euro teurer als das G Pad 8.3, dafür erhält man ein sehr performantes, ruckelfreies und durchdachtes Tablet mit ordentlicher Akkulaufzeit.

Positive Aspekte des LG G Pad 8.3:

  • sehr gute Verarbeitung
  • schickes Design mit dünnem Rahmen
  • Full-HD-Display mit IPS-Technik
  • Gewicht
  • microSD-Slot
  • sinnvolle Software-Erweiterungen

Negative Aspekte des LG G Pad 8.3:

  • Lautsprecher
  • dürftige Performance im Alltag
  • "nur" Android 4.2
  • Display etwas dunkel für Außeneinsatz
  • Akkulaufzeit
  • Kamera