Seite 2: Optik, Haptik, Ergonomie

Optik, Haptik

alles

Rein äußerlich ähnelt das Transformer Pad TF701T dem Vorgänger Transformer Pad TF700T sehr. Das Gewicht liegt wiederum knapp unterhalb der 600-g-Marke, allerdings ist das TF701T nun 0,4 mm dicker. Wirklich bemerkbar macht sich das aber nicht, für ein 10,1-Zoll-Tablet gehen Gewicht und Tiefgang insgesamt in Ordnung. Der breite Displayrahmen stellt zwar sicher, dass man beim Halten nicht versehentlich eine Toucheingabe tätigt, wirkt aber nicht mehr ganz zeitgemäß. 

alles

Die Ähnlichkeiten setzen sich auch bei der Gestaltung der Rückseite fort. Auch das TF701T glänzt mit einer robusten und edlen Aluminiumkehrseite. Identisch ist auch der Kunststoffstreifen im oberen Bereich, der W-LAN-, Bluetooth- und GPS-Empfangsproblemen vorbeugen soll. Und selbst das Konzept mit dem einseitig angeordneten Lautsprecher wurde beibehalten. Auffällig ist aber, dass die Bedienelemente nun nicht mehr an der Oberkante sitzen, sondern nach hinten ragen.

alles

Der Lieferumfang beschränkt sich auf die Benutzerhandbücher für Tablet und Dock, die Garantiekarte, den Netzadapter und das kombinierte Daten/Ladekabel.

Ergonomie / Handhabung

Das 10,1-Zoll-Tablet liegt gut in der Hand, ist formatbedingt aber nicht für die Einhandbedienung geeignet. Die Kanten des Aluminiumrückteils wurden so bearbeitet, dass sie weder störend noch scharfkantig sind. Die Umorientierung der Bedienelemente erfordert aber eine Umgewöhnung, denn weder die Lautstärkewippe noch der Powerschalter können von vorn gesehen werden.