Seite 3: Display, Anschlussausstattung

Display

Das WUXGA-Display kann subjektiv überzeugen. Mit seinen 1920 x 1200 Pixeln ist es gestochen scharf. Das Display punktet aber nicht nur mit der hohen Auflösung, sondern ist dank IPS-Panel auch sehr blickwinkelstabil. Der Bildschirminhalt lässt sich also selbst bei schrägen Blickwinkeln problemlos erkennen. Allerdings spiegelt das Display wie fast alle Touchdisplays und ist nicht vollends für die Nutzung an der frischen Luft geeignet. Erschwerend kommt hinzu, dass die maximale Helligkeit mit 297 cd/m² nicht rekordverdächtig ausfällt. Für die Nutzung in geschlossenen Räumen ist sie völlig ausreichend, im Freien fehlen aber Helligkeitsreserven. Dafür überzeugt das Kontrastverhältnis von 1088:1.

Anschlussausstattung

alles

ASUS spendiert dem MeMO Pad FHD 10 eine bemerkenswert umfangreiche Anschlussausstattung. Die Oberseite des Tablets lässt das noch nicht erahnen, denn hier gibt es nur den An/Ausschalter.

alles

Dafür bietet die linke Gehäuseseite sowohl einen microUSB- als auch einen microHDMI-Port. Zusätzlich sorgt ein microSD-Kartenleser dafür, dass man passende Speicherkarten mit dem Tablet nutzen kann.

alles

Der 2-in-1 Audio Jack (Kopfhörer/Mikrofon) nimmt einen 3,5-mm-Klinkenstecker auf. Gleich daneben wurde die Lautstärkewippe positioniert. Die beiden Bedienelemente fallen so aus, dass sie sich gut nutzen lassen, gleichzeitig aber nicht zu weit hervorstehen.