Seite 2: Optik, Haptik, Ergonomie

Optik, Haptik

alles

Das Design des Iconia W700 ähnelt sehr dem des Iconia W510. Acer setzt also auf eine einheitliche Designsprache. Beim Material und bei den Dimensionen unterscheiden sich beide Tablets aber deutlich. Das Iconia W700 sitzt nicht in einem Kunststoff-, sondern in einem robusten Aluminiumgehäuse. Und als 11,6-Zoll-Tablet ist es deutlich größer: 295 x 191 x 11,9 mm. Mit einem Gewicht von 950 g bleibt es nur knapp unter der 1 kg-Marke.

alles

Während bei den ARM- und Atomtablets ein Rennen um eine möglichst geringe Dicke tobt, widersetzt sich das Acertablet diesem Trend. Knapp 12 mm lassen das Iconia W700 ziemlich wuchtig wirken.

alles

Die Rückseite besteht fast durchgehend aus Aluminium. Nur ein schmales Kunststoffband im oberen Bereich sorgt für Abwechslung. Dahinter dürften sich das W-LAN- und das Bluetooth-Modul befinden. Einige Nutzer des Tablets berichten im Netz über häufige W-LAN-Verbindungsabbrüche. Bei unserem Testsample war die Verbindung stabil. Aufällig war aber, dass die Reichweite nicht ganz so groß ausfiel wie bei manchem Konkurrenzprodukt. Während andere Geräte auch bei drei Wänden (darunter eine Außenwand) zwischen sich und dem Router die Verbindung halten konnten, brach sie beim Acertablet ab. Trotz des Aluminiums und der beachtlichen Maße liegt das Iconia W700 gut in der Hand. Die abgerundeten Kanten sind angenehm und stören nicht.

alles

Der Lieferumfang fällt umfangreich aus. Neben dem eigentlichen Tablet und dem Tastaturcover liegen das Netzteil, ein D-Sub-Adapter und ein USB-Adapter zum Laden der Tastatur bei. Auch Dokumentationsmaterial, Datenträger und ein Putztuch werden mitgeliefert.

Ergonomie / Handhabung

Mit seinem 11,6-Zoll-Display im 16:9-Format fällt das Iconia W700 sehr breit aus. Hält man das Tablet mit seinen Händen an beiden Seiten fest, kann man deshalb auch mit großen Händen die Mitte des Bildschirms nicht erreichen. In der Praxis wird man das Tablet deshalb meist nur in einer Hand halten und Eingaben mit der anderen Hand tätigen. Durch das hohe Gewicht wird das Tablet allerdings schnell schwer. Wir haben es deshalb oft auf ein Bein abgelegt und so genutzt. Für die Augen ist die Displaygröße und -auflösung allerdings sehr angenehm. Auch längeres Lesen ermüdet die Augen nicht so sehr wie kleinere Displays mit geringerer Auflösung.