Seite 2: Alte Spieleklassiker neu erleben

Mit dem NES erblickten die bislang wohl bekanntesten Spielehelden und -serien das Licht der Welt, darunter Super Mario, Donkey Kong, Kirby, Zelda, Pac Man oder Final Fantasy und Metroid. Fast 30 Jahre später bannt Nintendo eine Auswahl der alten Klassiker auf eine deutlich kompaktere Konsole im gleichen Retro-Design von damals und stattet sie mit modernen Anschlüssen aus, um auch an einem aktuellen Flatscreen-Fernseher problemlos eingesetzt werden zu können. Die neue Nintendo Classic Mini ist zwar wie die Urversion langweilig mausgrau, wurde allerdings deutlich abgespeckt.

Brachte es das Original in den 1980er-Jahren noch auf Abmessungen von 255 x 85 x 202 mm, ist die Neuauflage mit 130 x 43 x 100 mm deutlich kleiner und nur etwa so groß wie die einstigen Cartridges, die zum Spielwechsel in die Konsole gesteckt werden mussten. Zwar ist der Schacht dafür bei der Classic Mini angedeutet, jedoch nicht mehr vorhanden. Die 30 vorinstallierten Spiele sind auf einem kleinen Flashspeicherchip vorinstalliert. Das macht den Spielewechsel zwar einfacher, jedoch ist die Konsole damit auch auf die Auswahl von Nintendo begrenzt. Weitere Spiele – im Laufe der Jahre wurden über 750 Titel für die NES veröffentlicht – lassen sich nicht installieren. Einen Speicherkartenslot gibt es nicht, eine zusätzliche Buchse fehlt ebenfalls und auch eine Verbindung zum Internet kann nicht hergestellt werden. Dem einen oder anderen dürfte damit durchaus das Lieblingsspiel seiner Kindheit fehlen. Wir denken hier unter anderem an Tetris, Lemmings oder Prince of Persia.

Vermutlich bringt Nintendo in den nächsten Monaten verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Spielepaketen auf den Markt. Zum Start aber gibt es immerhin die wichtigsten und erfolgreichsten Titel, darunter Super Mario Bros. 1-3, Castlevania 1+2, Donkey Kong, Dr. Mario, Final Fantasy, Ghosts’ n Goblins, Kirby’s Adventure, The Legend of Zelda, Mega Man 2, Metroid, Pac-Man und Punch Out.

Die Liste der 30 Spiele
Balloon Fight BUBBLE BOBBLE Castlevania
Castlevania II: Simon’s Quest Donkey Kong Donkey Kong Jr.
DOUBLE DRAGON II: THE REVENGE Dr. Mario Excitebike
FINAL FANTASY Galaga GHOSTS‘N GOBLINS
GRADIUS Ice Climber Kid Icarus
Kirby’s Adventure Mario Bros. MEGA MAN 2
Metroid NINJA GAIDEN PAC-MAN
Punch-Out!! Featuring Mr. Dream StarTropics SUPER C
Super Mario Bros. Super Mario Bros. 2 Super Mario Bros. 3
Tecmo Bowl The Legend of Zelda Zelda II: The Adventure of Link

Im Übrigen lassen sich einige Spieleklassiker des NES auch auf der aktuellen Wii U über die Virtual Console ganz ohne Lizenzprobleme spielen. Vereinzelt werden hier pro Titel allerdings bis zu 7,99 Euro fällig. In der Summe ist das Angebot der Nintendo Classic Mini damit respektabel und durchaus attraktiv.

Besonders lobenswert: Der Spielfortschritt lässt sich bequem in vier verschiedenen Slots pro Spiel abspeichern. Viele der Titel mussten früher komplett in einem Rutsch durchgespielt werden oder aber gaben je nach Spielfortschritt Passwörter frei, die man eingeben musste, um an einem späteren Spielfortschritt einsteigen zu können. Diese Passwörter werden damit fast schon hinfällig.

Sogar die früheren Glitches und Grafikfehler wurden bei der Nintendo Classic Mini übernommen. Wer beispielsweise in einem Sidescroller wie Super Mario Bros. schnell von links nach rechts rennt, zwingt die Konsole zum schnellen Nachladen – dann kommt es am rechten Bildschirmrand zu Rucklern und kleineren Bildfehlern. Der Trick, sich in Super Mario Bros. 3 hinter den Büschen und damit eine Ebene dahinter zu verstecken, funktioniert auch bei der Neuauflage.

Alle Spiele werden inklusive ihrer Spielstände übersichtlich in einem Menü dargestellt, welches automatisch geladen wird, nachdem die Konsole gestartet wurde. Die Titel können dabei nach Namen, Spieleranzahl oder nach Beliebtheit sortiert werden. Einige der Titel können mit einem zweiten Controller zu zweit vor dem Fernseher gespielt werden.