Seite 4: Fazit

Fazit

Im Test des Archos 55 Helium interessiert uns vor allem die Frage, wieviel Smartphone man für knapp über 100 Euro erwarten kann. Das Android-Gerät kostet schließlich nur Bruchteile eines Topmodells. Und natürlich sind wir auf klare Einschränkungen gestoßen. Über die magere Performance, die sich selbst im Alltagsbetrieb bemerkbar macht, die schlichten Kameras und den faden Sound wollen wir hier gar nicht zu viele Worte verlieren. Irgendwie muss Archos den Preispunkt schließlich realisieren. Und natürlich fehlen auch verschiedene Ausstattungsmerkmale, die für hochklassigere Geräte tyisch sind.  

Anspruchsvolle Smartphone-Nutzer können da empört die Nase rümpfen. Aber nicht jeder Nutzer benötigt ein top-ausgestattetes Smartphone oder kann/will es sich leisten. Und wer bereit ist, die angesprochenen Abstriche zu machen, kann durchaus auch die Vorteile des Einsteigermodells entdecken. So fällt schon das Kunststoffgehäuse robuster aus, als man es in der Preisklasse erwarten würde. Das Display ist zwar nicht besonders hell oder hoch auflösend, bietet aber mit 5,5 Zoll eine große Bildschirmdiagonale - das ist in diesem Preissegment durchaus bemerkenswert. Und gerade der Mix aus dem Display mit einfacher HD-Auflösung und dem Einsteiger-SoC stellt sicher, dass das 55 Helium den Akku schont und ordentliche Laufzeiten erreicht.

Die größte Stärke des Archos-Modells dürfte aber die Anbindung zur Außenwelt sein. Es unterstützt LTE und kann als Dual-SIM-Modell auch mit zwei Rufnummern genutzt werden. Dabei wird der Speicherkartenleser nicht etwa von einer SIM-Karte gesperrt, sondern steht separat zur Verfügung. Etwas bedauerlich ist aber, dass Archos den eigentlich zugänglichen Akku nicht auch wechselbar gestaltet hat - das wäre noch ein weiterer Pluspunkt gewesen.    

Das Archos 55 Helium ist kein Smartphone für jedermann - dafür ist die Ausstattung schlicht zu stark reduziert worden. Gerade für Gelegenheitsnutzer mit überschaubaren Ansprüchen kann es aber durchaus eine solide und vor allem geldsparende Alternative zu höherklassigen Modellen sein.

Positive Eindrücke des Archos 55 Helium:

  • solides Gehäuse
  • LTE
  • Dual-SIM
  • Speicher erweiterbar
  • alltagstaugliche Akkulaufzeit

Negative Eindrücke des Archos 55 Helium:

  • magere Performance
  • eher dunkles HD-Display 
  • schlichte Kameras
  • dünner Klang
  • Akku zwar erreichbar, aber nicht entnehmbar