Seite 2: Performance, Akkulaufzeit und Kameratest

Performance und Akkulaufzeit

Im Bereich Performance bewegt sich das 8X auf Niveau des direkten Konkurrenten, dem Nokia Lumia 920, was aufgrund der sehr ähnlichen Hardware abzusehen war. Das System reagiert gewohnt schnell und flüssig, Apps brauchen nicht mehr so lange zum Start wie noch unter Windows Phone 7.x und auch das Browsen geht in den allermeisten Fällen ohne merkliche Wartezeiten von der Hand. In Zahlen drückt sich das für den SunSpider-Test in 905,4 ms sowie im Browsermark 2 in 1696 Punkten aus.

Die Akkulaufzeit liegt beim 8X im Rahmen. Über den Tag kommt man im Normalfall ohne Probleme, während man einen kompletten zweiten Tag meist nicht schafft. Der Akku ist - wie so oft aktuell - nicht entnehmbar, weshalb es sich für Vielnutzer empfiehlt, auf einen externen Akku zu setzen - wie bspw. den Anker Astro 3E (zum Test). Insgesamt ist das HTC hier als "nicht besonders auffällig" zu bezeichnen.

 

Kameratest

Die Kamera-Software bietet neben Effekten und der Auflösungs-Einstellung noch die Punkte Weißabgleich, Belichtung, Kontrast, Sättigung, Schärfe, ISO und Gesichtserkennung. Für die Videoeinstellungen bietet man Effekte, Auflösung, Weißabgleich, Kontrast, Sättigung und Schärfe an. Insgesamt - und mit der Fotoverbesserungs-App im Hinterkopf - sind das also durchaus genügend Einstellungen für den Hobby-Fotografen. Wem das nicht reicht, kann auf alternative Kamera-Applikationen im Windows Phone Store zurückgreifen.

Die Ergebnisse, die die Kamera vom 8X tagsüber geschossen hat, können sich sehen lassen und überbieten in den meisten Fällen (gerade im Bereich Schärfe) die des Konkurrenten Lumia 920. Im Bereich Nachtaufnahmen ist man immer noch gut dabei, hat aber natürlich gegen die mechanische Bildstabilisierung keine Chance und liegt hier eher auf dem Niveau guter anderer Handy-Kameras. Die Frontkamera macht dank ihres Weitwinkels Spaß - gerade Videotelefonie mit mehreren Teilnehmern ist so ohne Probleme möglich. Insgesamt sind die Kameras des 8X ordentlich aber nicht revolutionär.

 

Multimedia

Das 8X ist zwar ein schickes Telefon, für Multimedia-Anwendungen aber nur bedingt geeignet. Das 4,3-Zoll-Display gehört mittlerweile eher zur Standard-Größe neben den vielen 4,7-Zoll-Highend-Geräten. Dafür bietet es ebenfalls eine HD-Auflösung, dessen Nutzen sich aber gerade für Videos in Frage stellt angesichts des nur 16 GB großen internen Speichers - eine microSD-Erweiterung ist nämlich nicht vorgesehen. Somit ist der Videogenuss auf dem Gerät eher beschränkt - zudem trübt das etwas gräuliche Display den Genuss noch zusätzlich.

Dafür kann das Gerät im Audio-Bereich punkten. Hier hat man nämlich mit Beats-Audio eine Software-Lösung an Bord, die das Ausgegebene optimieren soll. Dabei steht Beats für einen knackigen, basslastigen Sound und ist daher vor allem für Genres wie bspw. HipHop geeignet. Wer jedoch gerne seine Musik ungefiltert genießt, kann Beats natürlich in den Einstellungen auch deaktivieren. Unserer Meinung nach ist das Feature aber eine nette Dreingabe die sicherlich viele Freunde finden wird.