Seite 3: Elgato Eve Energy

Funksteckdosen sind kein neue Erfindung und auch solche die gleichzeitig den aktuellen Stromverbrauch auswerten gibt es schon etwas länger. Genau dies erlaubt auch der Eve Energy, bereitet diese Daten aber auch für HomeKit aus, wo sie sich auswerten lassen.

Elgato Eve Energy
Elgato Eve Energy

Im Grunde genommen erfüllt der Eve Energy drei Aufgaben: Ein/Ausschalten der jeweiligen Steckdose, eine Ermittlung des aktuellen Verbrauch sowie eine Analyse des Verbrauchs mit Auswertung der Kosten. Mit Abmessungen von 49 x 49 x 73 mm ist der Steckeraufsatz nicht wirklich größer als eine normale Steckdose, steht aus dieser aber natürlich deutlich heraus.

Elgato Eve EnergyElgato Eve Energy

Elgato Eve Energy

Der Eve Energy ist derzeit für europäische Steckdosen (Typen E & F) und Geräte (Typen C & F) erhältlich. Sowohl am Eingang wie auch am Ausgang dürfen 100 bis 240 V bei 50 oder 60 Hz anliegen. Die maximale Stromlast liegt bei 11 A bzw. 2.500 W. Eben dies ist auch der Grenzwert für die Anzeige des aktuellen Verbrauchs. Da der Eve Energy ohnehin in einer Steckdose verwendet wird, benötigt er keinerlei Akkus oder Batterien.

Software

Elgato Eve Energy - SoftwareElgato Eve Energy - Software

Elgato Eve Energy - Software

Schon wieder etwas mehr Möglichkeiten der Auswertung bieten die Daten zum Eve Energy. Hier ist zunächst einmal der aktuelle Verbrauch in Watt zu sehen. Außerdem kann die Steckdose ein- und ausgeschaltet werden. In der ersten Übersicht wird auch der Verbrauch insgesamt aufgeführt, was eine gewisse Kostenkontrolle möglich machen kann.

Elgato Eve Energy - SoftwareElgato Eve Energy - Software

Elgato Eve Energy - Software

Neben einer kleinen Vorschau im Balkendiagramm kann auch eine detaillierte Auswertung erfolgen. Sie zeigen über Stunden, Tage, Wochen und Monate hinweg den jeweiligen Verbrauch an. Wir haben den Eve Energy über einige Wochen im Büro verwendet. Sehr schön ist der geringere Verbrauch an den Wochenenden zu sehen.