> > > > AVerMedia Live Gamer Portable im Test

AVerMedia Live Gamer Portable im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Fazit & pers. Meinung

Der Live Gamer Portable ist ein würdiger Bruder der Live Gamer HD - ordentliche Aufnahmeergebnisse konnten wir (ohne viel Aufwand) im PC-Modus erringen. Schwieriger wurde es da schon, den PC-free Modus erst einmal ans Laufen zu bekommen. Die Lösung dafür war zwar schnell gefunden, dennoch haben sich weitere Probleme aufgetan. 


SAM 5044 avermedia1

Trotzdem: alles, was die Karte bietet, bietet der Live Gamer Portable auch - und das zum gleichen Preis. Darüber hinaus ist die PC-free-Variante sicherlich, wenn sie denn mit der eigenen Hardware funktioniert, eine praktische Sache, die der eine oder andere Anwender durchaus nutzen wird. Die Probleme, die wir bei der Live Gamer HD angesprochen haben, bleiben zwar auch hier bestehen - dennoch: insgesamt handelt es sich bei dem Live Gamer Portable um ein solides Produkt. Für aktuell 169 Euro ist das Produkt bei Amazon.de zu erstehen.

Positive Aspekte der AVerMedia Live Gamer Portable:

  • niedrige CPU-Last
  • FullHD-Aufnahme mit 30 fps
  • einfach zu bedienende Software
  • viel Zubehör
  • Streaming möglich
  • sehr kompakt
  • informative Hot-Button-LED
  • PC-Free Mode...

Negative Aspekte der AVerMedia Live Gamer Portable:

  • ...mit qualitativen Einschränkungen, Problemen bei der Nutzung
  • keine freie Auflösungswahl
  • kein Multichannel-Sound
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3520
Für einige sicher interessant aber heutzutage sind Softwarelösungen viel sinnvoller als damals.
#2
Registriert seit: 10.08.2012

Matrose
Beiträge: 27
Frage an die redaktion:
Kann ich von meiner gtx 780 meine beiden monitore normal betreiben und währenddessen über den hdmi ausgang in den livegamer portable aufnehmen? Oder MUSS er zwischen bildschirm und output geschaltet sein?
#3
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1337
wegen der 720p im pc freien modus: steht doch auch so in der produkt beschreibung das es das maximum ist, zum sound keine ahnung.

@ Buxtreeman wird wohl auch anders gehen, aber dann wirst du das wohl als multi monitor setup einrichten müssen und dort leistung verlieren.
#4
customavatars/avatar140067_1.gif
Registriert seit: 06.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 111
Zitat Buxtreeman;21069212
Frage an die redaktion:
Kann ich von meiner gtx 780 meine beiden monitore normal betreiben und währenddessen über den hdmi ausgang in den livegamer portable aufnehmen? Oder MUSS er zwischen bildschirm und output geschaltet sein?


Besitzer von Kepler Geforces brauchen diese Aufnahmekarten nicht.
Nvidia arbeitet an Shadowplay, eine Fraps ähnliche Software, mit dem Unterschied das Shadowplay den HW H.264 videoencoder im Keplerchip nutzt und so die FPS nicht reduziert.
Shadowplay wird für ende September erwartet.
#5
Registriert seit: 24.09.2013

Matrose
Beiträge: 1
Hallo, ich hätte eine Frage die bitte mit bedacht beantwortet wird:
Welche Hardware-Lösung soll ich mir kaufen zum Livestreamen auf twitch: "Live Gamer Portable" oder die "Live Gamer HD" oder sind beide total identisch? Ich möchte eine Hardwarelösung zum livestreamen kaufen, welche meinen PC beim spielen am besten entlastet. Danke schonmal für eure Antworten!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]