Seite 3: Multimediatauglichkeit und Akkulaufzeit

Multimediatauglichkeit

Dank Applikations-Sammelplätzen haben fast alle großen Systeme alternative Player, die es erlauben, fast jedes Format wiedergeben zu können - sofern die Hardware des Smartphones dafür stark genug ist. Daher haben wir uns dazu entschieden, das "Drumrum" zu bewerten. Display, Soundqualität, Anschlüsse - alles, was man für einen gepflegten Multimediagenuss benötigt. Das 4,3-Zoll-Display ist natürlich sehr gut für multimediale Inhalte geeignet - die Auflösung dann leider schon wieder weniger. Die Blickwinkel des Displays sind dafür wieder richtig gut, sodass man auch mit mehreren Personen Videos ansehen kann. Was dagegen spricht, ist der recht zurückhaltende Lautsprecher, der auf maximaler Lautstärkestufe nur in ruhigeren Umgebungen mehrere Leute unterhalten kann.

Akkulaufzeit

Unser Test basiert auf keiner Software, geschweige denn auf einem patentierten Verfahren. Wir geben Erfahrungswerte wieder, wobei wir an einem für uns "normalen" Tag einige kurze Telefonate führen, Messenger nutzen, die Synchronisation von E-Mails, Kontakten und Kalender sowie UMTS und WLAN aktiviert haben. Die Tests werden in einem Gebiet mit sehr gutem Empfang durchgeführt, was sich positiv auf die Laufzeit auswirkt.

Mit 1700 mAh ist der Akku nicht übermäßig groß - die verbaute Hardware hingegen verbraucht auch nicht allzu viel Strom. Das Display hat keine HD-Auflösung und auch der Single-Core taktet nur mit 1,0 GHz. Daher kommt man mit dem L7 locker über einen Tag und bei sparsamer Nutzung auch mal über zwei. Wer viel Funkverkehr hat und NFC nutzt, sollte ebenfalls über den Tag kommen. Im Standby kommt es gut eine Woche aus. Die verbauten Energiesparoptionen (Ausschalten von Funkverbindungen, Synchronisation, Blidschirmhelligkeit und Beleuchtungsdauer und Fronttastenbeleuchtung) können beim Erreichen eines bestimmten Akkuzustandes automatisch greifen.